Beim 6:2 seiner Minnesota Wild gegen Colorado Avalanche überwand der 25 Jahre alte Augsburger den Rosenheimer Grubauer in der 53. Minute, fünf Minuten später traf er noch ins leere Tor. Insgesamt waren es für Sturm die NHL-Tore zwei und drei, erstmals hatte er in den Play-offs der vergangenen Saison getroffen.
Mit dem vierten Sieg in Folge kletterte Minnesota (20 Punkte) in der West-Division auf Rang fünf und überholte Colorado (19). Für Nationaltorhüter Grubauer, der 19 von 24 Schüssen parierte, war es mit dem Team aus Denver die zweite Niederlage nacheinander.
Eishockey
Offiziell: Grubauer wechselt zu Seattle Kraken
VOR 15 STUNDEN
Eishockey
Eishockey: Pittsburghs Sullivan coacht US-Olympia-Auswahl
VOR 21 STUNDEN
Eishockey
NHL: Owetschkin verlängert bei den Capitals - und nimmt Gretzky-Rekord ins Visier
GESTERN AM 18:15