"Natürlich ist es unser Ziel, am Ende ganz oben zu stehen", sagte Draisaitl im Interview mit dem Sport-Informations-Dienst (SID). Deutschlands Sportler des Jahres trifft mit dem Edmonton Oilers in der Nacht zu Donnerstag im ersten Spiel auf die Vancouver Canucks.

"Wir sind in einer sehr schweren Division. Aber wir haben eine gute Mannschaft und bereiten uns momentan gut vor", sagte Draisaitl, der die Vorsaison als Topscorer der Liga beendet hatte und mit der Trophäe für den wertvollsten Spieler (MVP) ausgezeichnet worden war.

Eishockey
DEL: München bleibt an Mannheim dran
VOR 2 STUNDEN

Youngster Tim Stützle, der von den Ottawa Senators beim Talente-Draft im Oktober an dritter Stelle ausgewählt worden war, traut Draisaitl den Sprung in die beste Liga der Welt zu. "Bei dem, was man so liest, wird er sehr, sehr gute Chancen haben und wird sehr gute Möglichkeiten bekommen, das ganze Jahr dort zu spielen", sagte Draisaitl: "Es ist seine Aufgabe, sich den Traum dann zu erfüllen."

Der 18-jährige Stützle war bei der U20-WM in Edmonton vom Eishockey-Weltverband zum besten Stürmer des Turniers gewählt worden. "Timi war sehr stark. Die ganze Mannschaft hat sehr, sehr gut gespielt, dafür, dass sie in so einer schwierigen Situation waren", sagte Draisaitl: "Es war eine sehr erfolgreiche WM für Tim persönlich."

Eishockey
NHL: Greiss verliert mit den Red Wings
VOR 3 STUNDEN
Eishockey
"Sicherheitsbedenken": Weltverband entzieht Belarus die WM 2021
VOR 7 STUNDEN