Nach zuvor drei Siegen in Serie unterlag der fünfmalige Stanley-Cup-Sieger den Vancouver Canucks 3:6.
Draisaitl traf nach einem schlimmen Fehlstart zum 1:4 (17.), im Schlussabschnitt markierte der gebürtige Kölner das 3:5 (53.). Superstar Connor McDavid war an allen Treffern der Oilers beteiligt und steht als bester Scorer der Liga bei 96 Punkten. Draisaitl, der seine Saisontore Nummer 27 und 28 erzielte, folgt in der Bestenliste auf Platz zwei (77).
Edmonton ist in der North Division mit 66 Punkten Zweiter hinter den Toronto Maple Leafs. Der Vorsprung zu den drittplatzierten Winnipeg Jets (59) ist beruhigend, nur noch vier Hauptrundenspiele stehen aus. Alle drei Teams haben den Play-off-Platz sicher.
Eishockey
Offiziell: Grubauer wechselt zu Seattle Kraken
VOR 15 STUNDEN
Ohne Tobias Rieder gingen die Buffalo Sabres bei den Pittsburgh Penguins mit 4:8 unter. Routinier Jeff Carter (36) traf viermal für die Gastgeber.
Eishockey
Eishockey: Pittsburghs Sullivan coacht US-Olympia-Auswahl
VOR 15 STUNDEN
Eishockey
NHL: Owetschkin verlängert bei den Capitals - und nimmt Gretzky-Rekord ins Visier
GESTERN AM 09:06