Beim 4:3 bei Rekordmeister Montreal Canadiens legte Draisaitl in der Verlängerung den Siegtreffer von Connor McDavid (63.) auf, Kahun erzielte das zwischenzeitliche 3:2 für die Gäste - es war sein achtes Saisontor.
McDavid führt die NHL-Scorerliste nach seinem 33. Saisontor und 69. Assist mit 102 Punkten vor Draisaitl (81/30+51) an, der auch am 2:1 beteiligt war. Noch zwei Hauptrundenspiele stehen für die Oilers aus, am Mittwoch spielt Edmonton erneut in Montreal, am Samstag (beides Ortszeit) zu Hause gegen die Vancouver Canucks.
Die Canadiens sicherten sich durch den Punktgewinn gegen Edmonton das letzte noch offene Play-off-Ticket. Die Oilers bekommen es im Achtelfinale der Meisterrunde mit Montreal oder den Winnipeg Jets zu tun.
Eishockey
Nach Montreals Final-Niederlage: Trudeau löst Wettschulden bei Biden ein
VOR 6 STUNDEN
Nationaltorhüter Philipp Grubauer wehrte beim 2:1-Sieg seiner Colorado Avalanche bei den Vegas Golden Knights 36 Schüsse ab. Die Gäste wahrten durch den dritten Sieg in Folge die Chance, den Spitzenreiter aus Las Vegas noch von Platz eins in der West Division zu verdrängen.
Die Hauptrunde endet zwar erst am 19. Mai, die Play-offs beginnen aber bereits am Samstag mit Spiel eins der Best-of-seven-Serie zwischen den Boston Bruins und den Washington Capitals. Das gab die NHL am Montag (Ortszeit) bekannt.
Eishockey
Krefelder Neuzugang Di Pauli muss Karriere beenden
VOR 16 STUNDEN
Eishockey
DEL: Ingolstadt kooperiert mit Ravensburg
VOR 16 STUNDEN