Gegen Gastgeber Schweiz setzte sich die DEB-Auswahl am Freitagabend in Romanshorn mit 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) durch. Tags zuvor hatte es ein 1:0 nach Penaltyschießen gegeben. Am Samstag steht das dritte Duell an.
Kerstin Spielberger (Planegg/4.) und Emily Nix (Berlin/23.) in Überzahl sorgten für die deutsche 2:0-Führung, für den Anschlusstreffer der Schweizerinnen sorgte Sinja Leemann (26.). "Es macht Spaß, endlich wieder für Deutschland spielen zu können", sagte Torschützin Nix.
Betreut wird die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) von U18-Bundestrainerin Franziska Busch, die den derzeit als Interims-Sportdirektor tätigen Bundestrainer Christian Künast vertritt. "Wir haben uns insgesamt sehr schwer getan in Überzahl und mit der Chancenverwertung. Es ist aber wichtig, dass wir auch diese engen Spiele für uns entscheiden können", sagte Busch.
Eishockey
NHL: Seider feiert Sieg mit Detroit
VOR 12 STUNDEN
Die Frauen-Weltmeisterschaft ist für den Zeitraum vom 7. bis 17. April in den kanadischen Städten Halifax und Truro angesetzt.
Eishockey
Para Eishockey: Deutschland mit "Endspiel" gegen die Slowakei
VOR EINEM TAG
Eishockey
DEL: München festigt Tabellenführung
VOR EINEM TAG