Eishockey: München verliert deutlich in Schweden

Eishockey: München verliert deutlich in Schweden
Von SID

03/12/2019 um 21:22Aktualisiert 03/12/2019 um 21:42

Vorjahresfinalist Red Bull München steht in der Champions Hockey League (CHL) vor dem Aus im Viertelfinale. Das letzte international noch verbliebene deutsche Eishockey-Team verlor das Hinspiel beim schwedischen Vizemeister Djurgardens IF klar mit 1:5 (1:2, 0:2, 0:1)."Die Schweden waren stark, aber wir haben auch schon Teams von ähnlicher Qualität geschlagen", sagte Münchens Nationalspieler...

Das letzte international noch verbliebene deutsche Eishockey-Team verlor das Hinspiel beim schwedischen Vizemeister Djurgardens IF klar mit 1:5 (1:2, 0:2, 0:1).

"Die Schweden waren stark, aber wir haben auch schon Teams von ähnlicher Qualität geschlagen", sagte Münchens Nationalspieler Frank Mauer: "Wir müssen im Rückspiel mit noch mehr Intensität spielen. In der Vergangenheit haben wir bewiesen, dass wir solche Spiele drehen können."

Vor 1796 Zuschauern in Stockholm traf Jason Jaffray (9.) zum zwischenzeitlichen 1:1 der Münchner. Das Rückspiel findet am kommenden Dienstag in München statt.

Der deutsche Eishockeymeister Adler Mannheim und die Augsburger Panther waren bereits in Achtelfinale ausgeschieden.

0
0