Mai bis 6. Juni) nominiert. Das 24-köpfige Aufgebot des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) setzt sich vorerst aus Spielern der Vereine zusammen, die sich nicht für die Play-offs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) qualifiziert haben.
"Es stehen uns Spieler aus sechs DEL-Mannschaften zur Verfügung. Das bedeutet auch, dass wir in der ersten Woche mehr Perspektivspieler testen können, was ich für sehr wichtig für die Zukunft halte", sagte Söderholm: "Einige haben sehr viel Perspektive und sich die Chance verdient, um einen Platz zu kämpfen."
Eishockey
DEL: Eisbären setzen Serie fort - Primus Mannheim souverän
VOR 9 STUNDEN
Den ersten Zeitraum der am Mittwoch beginnenden Vorbereitung wird die DEB-Auswahl mit zwei Länderspiele gegen die Slowakei (24. und 25. April) abschließen, bevor am folgenden Tag die zweite Phase beginnt.
Eishockey
NHL: Draisaitl mit drei Vorlagen, McDavid mit drei Toren
VOR 18 STUNDEN
Eishockey
Mehrere Coronafälle bei München: DEL-Spiel gegen Nürnberg fällt aus
GESTERN AM 19:25