Aufsteiger Kasachstan als "Miracle", Dänemark als "Lego Movie", Lettland als "Braveheart", die USA als "Mighty Ducks", Großbritannien als "Blades of Glory" und Belarus in Indiana-Jones-Manier auf der "Jagd nach Gold" - so weit, so vorwiegend unpassend.
Für die deutsche Mannschaft hat man sich den Eishockeyfilm "Youngblood" ausgesucht, der 1986 in Deutschland unter dem Titel "Bodycheck" lief, unter anderem mit Patrick Swayze und Keanu Reeves. Es ging um einen 17-Jährigen, der Eishockeyprofi werden wollte. Auf der Fotomontage sind aber nicht etwa die deutschen Jungstars Moritz Seider (20), Lukas Reichel und John Peterka (beide 19) zu sehen, sondern unter anderem der Münchner Frank Mauer (33) und der Mannheimer Denis Reul (31), die gar nicht mitgereist sind.
Eishockey
Nach Corona-Quarantäne: DEL setzt Düsseldorfer Spiele neu an
VOR 2 STUNDEN
Eishockey
DEL: Krefeld holt ehemaligen Nationalspieler Lewandowski
VOR 5 STUNDEN
NHL
Seider-Assist bei Detroit-Sieg - erste Niederlage für Sturm
VOR 10 STUNDEN