Gegen Titelverteidiger Finnland unterlag das Team von Bundestrainer Toni Söderholm mit 1:2 (0:1, 1:0, 0:1) und ist mittlerweile auf den vierten Tabellenplatz in der Vorrundengruppe B abgerutscht.
Der künftige Mannheimer Korbinian Holzer (28.) erzielte das einzige Tor für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB). Anton Lundell (7.) und Arttu Ruotsalainen (52.) besiegelten die 33. Niederlage im 53. WM-Duell mit dem dreimaligen Weltmeister. Die deutsche Mannschaft benötigt für ein Weiterkommen aller Voraussicht nach noch einen Sieg aus den letzten beiden Gruppenspielen am Montag (15.15 Uhr) gegen die USA und am Dienstag (19.15 Uhr/beide Sport1) gegen Gastgeber Lettland.
DEL
Aus Roosters werden "Boosters": Iserlohn wirbt für Corona-Impfung
VOR 2 STUNDEN
Eishockey
DEL: Tripcke beklagt Zuschauerausschluss in Bayern
VOR 6 STUNDEN
Eishockey
Stützle per Penalty erfolgreich - schwarzer Tag für Grubauer
VOR 13 STUNDEN