"Ich freue mich, wenn Fans da sind", sagte der Finne am Freitag, "die Spieler haben das mit ihren Leistungen verdient." Nachdem die Weltmeisterschaft wegen der Corona-Pandemie vor leeren Rängen begonnen hatte, beschloss die lettische Regierung, Geimpfte und Genesene ab 1. Juni in den Eisstadien zu erlauben.
Damit würden ausgerechnet zum letzten Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen den Gastgeber Fans in die Arena kommen. "Ich habe die ganze Zeit gesagt, es würde mich nicht überraschen, wenn im letzten Spiel gegen Lettland auf einmal Zuschauer da sind", sagte Söderholm, "ich glaube, es ist ein positives Zeichen."
Eishockey
NHL: Peterka trifft für Buffalo Sabres
VOR 16 STUNDEN
In der Arena Riga sind dann maximal 2660 Besucher erlaubt. Die Coronazahlen in Lettland sind zuletzt gesunken, liegen aber noch immer deutlich höher als in Deutschland. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag zuletzt knapp unter 140 - nach 250 Mitte des Monats.
Eishockey
DEL: Meister Berlin auf vorletzten Platz abgerutscht
UPDATE GESTERN UM 18:32 UHR
Eishockey
NHL: Vier Scorerpunkte von Draisaitl, auch Stützle trifft
UPDATE GESTERN UM 07:28 UHR