SID

Erste Niederlage für Eishockey-Bundestrainer Söderholm

Erste Niederlage für Eishockey-Bundestrainer Söderholm
Von SID

14/02/2019 um 07:43Aktualisiert 14/02/2019 um 08:01

Einen Tag nach seinem erfolgreichen Einstand hat Toni Söderholm die erste Niederlage als Eishockey-Bundestrainer hinnehmen müssen.

Nach dem 4:2-Sieg am Vortag unterlag der 40-jährige Finne mit einem Perspektivteam des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) gegen eine ebenfalls junge Auswahl der Schweiz mit 2:5 (1:0, 0:3, 1:2). Söderholm hatte im Dezember das Amt von Marco Sturm übernommen, der in die NHL zu den Los Angeles Kings gewechselt war.

Vor 3020 Zuschauern in Bietigheim-Bissingen traf der Iserlohner Lean Bergmann (3.) zur Führung, Michael Hügli (29.), Tim Berni (32.), Marco Miranda (37.) und Jerome Bachofner (54.) drehten die Partie zu Gunsten der Eidgenossen. Nachdem Fabio Wagner (58.) für die DEB-Auswahl verkürzte, stellte Miranda mit seinem zweiten Treffer des Abends (59.) den alten Abstand wieder her.

Zu den prominentesten Profis im DEB-Kader gehörten Olympia-Silbermedaillengewinner Jonas Müller von den Eisbären Berlin und der zweimalige WM-Teilnehmer Frederik Tiffels von den Kölner Haien. Auch der Mannheimer Markus Eisenschmid und der Straubinger Stefan Loibl, derzeit bester deutscher Torschütze in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gehören zu den etablierten Profis.

Das sogenannte Top Team Peking war im Hinblick auf die nächsten Winterspiele ins Leben gerufen worden. Söderholm soll die deutsche Mannschaft weiterentwickeln und zu Olympia 2022 führen, bei der WM in der Slowakei (10. bis 26. Mai) kann die direkte Qualifikation bereits gelingen.

0
0