Eishockey

Fünfte Niederlage in Folge für Edmonton - Draisaitl trifft doppelt

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Zwei Treffer von Leon Draisaitl (M.) reichen nicht

Fotocredit: SID

VonSID
03/02/2019 Am 22:21 | Update 03/02/2019 Am 22:31

Trotz zweier Tore von Nationalspieler Leon Draisaitl haben die Edmonton Oilers in der Eishockey-Profiliga NHL die fünfte Niederlage in Folge kassiert.

Die Oilers unterlagen den Montreal Canadiens mit 3:4 nach Verlängerung. Draisaitl erzielte nach dem Ausgleich im ersten Drittel zum 1:1 im zweiten Durchgang die zwischenzeitliche 3:2-Führung.

Der 23-jährige Kölner hat nun 29 Tore in der laufenden Spielzeit erzielt und damit bereits nach 52 Saisonspielen seinen Bestwert aus der 2016/2017 eingestellt. Nationalmannschaftskollege Tobias Rieder kam im Spiel bei den Canadiens rund elf Minuten zum Einsatz, blieb aber ohne Scorerpunkt. Schon am Vortag hatte Edmonton bei den Philadelphia Flyers eine Führung verspielt und am Ende 4:5 nach Verlängerung verloren.

Eishockey

NHL: Draisaitl mit Edmonton ausgeschieden

VOR 12 STUNDEN

In der Western Conference haben die Oilers nun 51 Punkte auf dem Konto und damit drei Zähler Rückstand auf die Vancouver Canucks (54), die den letzten Wildcard-Platz inne haben.

Eishockey

NHL: Kühnhackl und Greiss mit Islanders in den Play-offs

VOR EINEM TAG
Eishockey

DEL: Grizzlys verpflichten Stürmer Max Görtz

GESTERN AM 11:30
Ähnliche Themen
Eishockey
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen