SID

Geschäftsführer Müller und Haie trennen sich "einvernehmlich"

Geschäftsführer Müller und Haie trennen sich "einvernehmlich"
Von SID

18/05/2018 um 15:07Aktualisiert 18/05/2018 um 15:10

Nach rund einem Jahr haben die Kölner Haie aus der Deutschen Eishockeyliga (DEL) die Zusammenarbeit mit ihrem Geschäftsführer Oliver Müller mit sofortiger Wirkung beendet.

Das gab der achtmalige deutsche Meister am Freitag bekannt. "Wir haben in den letzten Wochen festgestellt, dass die Vorstellungen über Ausrichtung und Inhalt beim KEC an entscheidenden Stellen nicht deckungsgleich waren", sagte Müller.

In einem offenen Gespräch zwischen Gesellschafter Frank Gotthardt und Müller sei das Ende des gemeinsamen Weges einvernehmlich beschlossen worden. Müller war erst im vergangenen April in seiner Position bei den Rheinländern vorgestellt worden. Interimsmäßig übernimmt Torsten Pfennig, Direktor Finanzen und Organisation, die Aufgaben des Geschäftsführers.

Bis voraussichtlich Mitte Juni wollen die Haie einen Nachfolger bekanntgeben.

0
0