Nach 18 Niederlagen in Folge feierte das Team von Coach Don Granato durch das 6:1 gegen die Philadelphia Flyers wieder einen Sieg. Rieder stand dabei über 15 Minuten auf dem Eis.
"Es ist keine Frage, es ist wichtig, dass wir diese Serie hinter uns gelassen haben", sagte Granato, für den es der erste Erfolg war, nachdem er den Trainerjob Mitte März vom früheren deutschen Nationalspieler Ralph Krueger übernommen hatte: "Diesen Fokus müssen wir beibehalten."
Ebenfalls erfolgreich verlief der Spieltag für Philipp Grubauer. Mit Colorado Avalanche setzte sich der Nationaltorhüter deutlich 9:3 gegen die Arizona Coyotes durch. Für Grubauer, der mit Colorado auf Platz eins im Westen steht, war es der zehnte Sieg in den vergangenen zwölf Partien.
Eishockey
14 Spieler und vier Betreuer weiter in Quarantäne: München gegen Mannheim verlegt
VOR 12 STUNDEN
Einen Rückschlag kassierten dagegen Nico Sturm und die Minnesota Wild. Durch das 2:4 musste sich Minnesota zum zweiten Mal binnen zwei Tagen gegen die San Jose Sharks geschlagen geben. Sturm kam rund acht Minuten zum Einsatz.
Eishockey
NHL: Stützle gewinnt mit Ottawa
VOR 19 STUNDEN
Eishockey
DEL: Eisbären setzen Serie fort - Primus Mannheim souverän
GESTERN AM 17:23