Das gab der zweimalige Stanley-Cup-Sieger am Mittwoch bekannt.

Bei Lindblom war im Dezember das Ewing-Sarkom diagnostiziert worden, eine seltene Form von Knochenkrebs. Am 2. Juli beendete der Torjäger seine Behandlung, die Krankheit war nicht mehr nachweisbar.

Eishockey
DEL: Ingolstadt verpflichtet Finnen Palmu
VOR 3 STUNDEN

"Die Unterstützung, die ich vom Klub, von den Fans und von der gesamten NHL erhalten haben, war überwältigend", sagte Lindblom, der pro Saison drei Millionen Dollar erhält. "Ich kann es kaum erwarten, wieder mit den Jungs Schlittschuh zu laufen."

Lindblom hatte zum Zeitpunkt der Diagnose mit elf Toren in 30 Spielen die Torjägerliste der Flyers gemeinsam mit Travis Konecny angeführt. Bei der Saisonfortsetzung im kommenden Monat gehört er nicht zum Kader. Auf das Eis war Lindblom zuletzt bereits zurückgekehrt.

Eishockey
Nach Corona-Infektion: Herzmuskelentzündung bei DEL-Profi Möser
VOR 4 STUNDEN
Eishockey
Alanov kehrt zur DEG zurück
VOR 6 STUNDEN