SID

Nach Lymphdrüsenkrebs: Kruminsch steht vor Rückkehr auf das Eis

Nach Lymphdrüsenkrebs: Kruminsch steht vor Rückkehr auf das Eis
Von SID

21/06/2019 um 10:48Aktualisiert 21/06/2019 um 11:08

Eishockeyprofi Arturs Kruminsch steht nach einer Krebserkrankung vor seiner Rückkehr auf das Eis. Der Mittelstürmer der Krefeld Pinguine aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ist "froh, erst einmal alles überstanden und mit Abschluss der Chemotherapie kurz vor Weihnachten die bestmögliche Diagnose erhalten zu haben." Bei dem 30-Jährigen war Ende Juni des vergangenen Jahres Lymphdrüsenkrebs...

Der Mittelstürmer der Krefeld Pinguine aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ist "froh, erst einmal alles überstanden und mit Abschluss der Chemotherapie kurz vor Weihnachten die bestmögliche Diagnose erhalten zu haben." Bei dem 30-Jährigen war Ende Juni des vergangenen Jahres Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert worden.

"Wieder trainieren zu können und mich auf die Saison vorzubereiten, ist im Moment mehr Spaß als Quälerei. Ein besonderer Moment war die Trainingseinheit Ende Februar, als ich erstmals mit den Pinguinen auf dem Eis gewesen bin", sagte Kruminsch.

Kruminsch hatte sich nach der Spielzeit 2017/18 in physiotherapeutischer Behandlung befunden und im Mai vergangenen Jahres mit dem Aufbautraining zu Hause in Dortmund begonnen. Nachdem er immer wieder Schwierigkeiten hatte, den Trainingsplan vollständig umzusetzen und über Rückenschmerzen klagte, folgten entsprechende ärztliche Untersuchungen.

0
0