Sechs Spieler und zwei Mitglieder des Betreuerstabes der Texaner seien infiziert, teilte die Liga am Freitag mit.
Laut NHL ist es "unwahrscheinlich", dass die Stars am Donnerstag (14. Januar) ihr Auftaktspiel gegen die Florida Panthers bestreiten können. Auch die beiden folgenden Spiele müssten vermutlich verschoben werden. Alle positiv Getesteten haben sich in Isolation begeben.
Eishockey
14 Spieler und vier Betreuer weiter in Quarantäne: München gegen Mannheim verlegt
VOR 2 STUNDEN
Die NHL startet in verkürztem Format in die neue Saison, die eigentlich schon im Oktober hätte beginnen sollen. Bis zum 8. Mai sind 56 statt der sonst üblichen 82 Hauptrundenspiele pro Team vorgesehen.
Eishockey
NHL: Stützle gewinnt mit Ottawa
VOR 9 STUNDEN
Eishockey
DEL: Eisbären setzen Serie fort - Primus Mannheim souverän
VOR 20 STUNDEN