Im ersten Finale der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL besiegte das Team aus Texas den Favoriten Tampa Bay Lightning mit 4:1. Sieggarant war der russische Torhüter Anton Chudobin, der 35 von 36 Schüssen abwehrte.

"Er hat ein paar großartige Paraden zum richtigen Zeitpunkt gezeigt", lobte Trainer Rick Bowness den 34-Jährigen, der den verletzten Stammtorwart Ben Bishop in den Play-offs bislang hervorragend ersetzte. Joel Hanley (6.), Jamie Oleksiak (33.), Joel Kiviranta (40.) und Jason Dickinson (59.) erzielten die Treffer für Dallas. Im Lightning-Tor ließ Chudobins Landsmann Andrej Wassilewskij drei von 19 Schüssen passieren.

Eishockey
DEL und DEL2 verschieben Wiedereinführung von Auf- und Abstieg
VOR 12 STUNDEN

Spiel zwei wird in der Nacht von Montag auf Dienstag (2.00 MESZ) in der "Blase" in Edmonton ausgetragen. Zum Titelgewinn sind vier Siege notwendig.

Eishockey
Eishockey: Bodychecks bei kanadischen Junioren verboten
VOR 12 STUNDEN
Eishockey
DEL-Saison für Ice Tigers gesichert
GESTERN AM 14:22