Einen Tag nach dem Rückschlag bei den Dallas Stars (1:4) glänzte der Kölner beim 5:3 der Kanadier bei den Arizona Coyotes mit zwei Toren und zwei Assists. Mit 40 Punkten liegt der deutsche Nationalspieler in der Scorerliste weiter klar in Führung.
Auch Nico Sturm und die Minnesota Wild meldeten sich nach einem kurzen Negativlauf mit zwei Niederlagen zurück. Das Team um den deutschen Nationalspieler setzte sich mit 3:2 bei den New Jersey Devils durch und festigte den Platz an der Spitze der Central Division. Sturm erzielte dabei den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0.
Ebenfalls erfolgreich war Nationaltorhüter Philipp Grubauer, der mit den Seattle Kraken den zweiten Sieg nacheinander nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge feierte. Der 30-Jährige überzeugte beim 2:1 bei den Carolina Hurricanes mit 35 abgewehrten Schüssen..
Eishockey
NHL: Nächste Pleite für Draisaitls Oilers
VOR 5 STUNDEN
Einen erlösenden Sieg holte auch Jungstar Moritz Seider mit den Detroit Red Wings. Durch das 4:2 gegen die St. Louis Blues beendeten Seider und Co. ihre Negativserie und gewannen erstmals seit vier Spielen wieder. Der deutsche Nationalspieler stand dabei rund 22 Minuten aus dem Eis.
Eine Niederlage musste dagegen Tim Stützle hinnehmen. Trotz einer Vorlage des 19-Jährigen unterlagen die Ottawa Senators den San Jose Sharks 3:6.
Eishockey
DEL: Mannheim kassiert deutliche Niederlage gegen Wolfsburg
GESTERN AM 20:59
NHL
Historisches Tor: Ovetschkin erreicht nächsten Meilenstein
GESTERN AM 08:36