SID

NHL: Starker Kahun siegt mit Chicago

NHL: Starker Kahun siegt mit Chicago
Von SID

03/02/2019 um 09:02Aktualisiert 03/02/2019 um 09:06

Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun hat einen großen Beitrag zum 20.

Saisonsieg der Chicago Blackhawks in der nordamerikanischen Profiliga NHL geleistet. Beim 4:3 (0:1, 2:0, 1:2, 1:0) n.V. bei Minnesota Wild legte der 23-Jährige zwei Treffer auf, der Stürmer hat in seiner NHL-Premierensaison nun bereits 22 Scorerpunkte auf dem Konto. Dennoch ist Chicago als Vorletzter der Western Conference noch weit von den Play-off-Rängen entfernt.

Deutlich besser stehen die New York Islanders da, die auch ohne die beiden Deutschen Thomas Greiss und Tom Kühnhackl 4:2 (1:1, 0:0, 3:1) gegen die vom ehemaligen Bundestrainer Marco Sturm als Assistenzcoach betreuten Los Angeles Kings gewannen. Die Islanders sind derzeit das zweitbeste Team der Eastern Conference, die Kings das schlechteste im Westen.

Der lange verletzte Korbinian Holzer hat unterdessen bei seinem Comeback mit den Anaheim Ducks eine herbe Niederlage kassiert. Bei den Winnipeg Jets unterlag das Team aus Kalifornien 3:9. Holzer, der wegen einer Operation am Handgelenk monatelang ausgefallen war, legte aber zumindest den zweiten Ducks-Treffer durch Daniel Sprong (34.) auf - allerdings hatte es nach nur 18 Minuten bereits 0:6 gestanden.

Torhüter Philipp Grubauer verfolgte das 1:5 seiner Colorado Avalanche gegen die Vancouver Canucks von der Bank aus. Coach Jared Bednar gab erneut dem russischen Goalie Semjon Warlamow den Vorzug. Nach starkem Saisonbeginn zeigt Colorados Formkurve derzeit nach unten, das Team aus Denver hat nur fünf der vergangenen 20 Spiele gewonnen.

0
0