Das Team aus Saint Paul verlor das vierte Spiel der Best-of-seven-Serie gegen die Vegas Golden Knights mit 0:4 und braucht im Achtelfinale nun drei Siege, um das frühe Aus noch zu verhindern.
Sturm kam im zweiten Heimspiel der Serie knapp zwölf Minuten zum Einsatz. Vegas-Torhüter Marc-Andre Fleury parierte 35 Torschüsse der Gastgeber, es war sein erster Shutout in der Entscheidungsrunde. Am Montag (Ortszeit) könnte die Saison für Sturm bereits beendet sein, dann steht Spiel fünf in Las Vegas an.
Eishockey
NHL: Peterka trifft für Buffalo Sabres
VOR 6 STUNDEN
Eishockey
DEL: Meister Berlin auf vorletzten Platz abgerutscht
VOR 17 STUNDEN
Eishockey
NHL: Vier Scorerpunkte von Draisaitl, auch Stützle trifft
UPDATE GESTERN UM 07:28 UHR