Bei den Los Angeles Kings setzte sich Minnesota mit 4:2 durch, Sturm traf zum zwischenzeitlichen 3:1. Für den Augsburger war es der achte Treffer in der laufenden Saison.
Tobias Rieder und die Buffalo Sabres stoppten den Lauf der Boston Bruins mit einem 6:4-Erfolg, der Gegner hatte zuvor sechs Spiele in Folge gewonnen. Rieder legte das Tor von Rasmus Dahlin zum zwischenzeitlichen 2:1 auf.
Minnesota liegt in der West Division mit 63 Punkten als Dritter hinter den bereits qualifizierten Vegas Golden Knights und Colorado Avalanche klar auf Play-off-Kurs. Die viertplatzierten Arizona Coyotes haben schon 18 Punkte Rückstand.
Weltmeisterschaft
Eishockey-WM: Frankreich - Deutschland live im TV, Stream und Scoring
VOR 6 STUNDEN
Buffalo hingegen bleibt mit lediglich 13 Siegen und 33 Punkten Schlusslicht der East Division und das schlechteste Team der Liga.
Eishockey
Eishockey-WM: DEB-Bezwinger Kanada siegt auch gegen Italien
VOR 12 STUNDEN
Eishockey
DEL: Ingolstadt holt Edwards zurück
VOR 15 STUNDEN