Eishockey

NHL-Top-Scorer Draisaitl: Deutsches Eishockey bewegt sich in "richtige Richtung"

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Leon Draisaitl sieht die Entwicklung des deutschen Eishockey positiv

Fotocredit: SID

VonSID
08/06/2020 Am 05:31 | Update 08/06/2020 Am 05:52

Der deutsche NHL-Star Leon Draisaitl sieht das deutsche Eishockey auf einem sehr guten Weg. "Ich glaube, wir bewegen uns in die richtige Richtung", sagte der Topscorer der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga in einem Instagram-Interview mit dem Weltverband IIHF und ergänzte: "Deutschland ist einfach kein großes Eishockeyland. Das ist einfach so. Aber wir können immer noch ein sehr solides...

"Ich glaube, wir bewegen uns in die richtige Richtung", sagte der Topscorer der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga in einem Instagram-Interview mit dem Weltverband IIHF und ergänzte: "Deutschland ist einfach kein großes Eishockeyland. Das ist einfach so. Aber wir können immer noch ein sehr solides Eishockeyland werden, das gute junge Spieler fördert."

Er selbst möchte dafür weiterhin als Vorbild vorangehen und den Nachwuchs für Eishockey begeistern. "Wenn es eine Chance gibt, dass ich Kindern helfen kann, sich mehr als in anderen Jahren in diesen Sport zu verlieben, dann werde ich das gerne tun.", sagte der 24-Jährige, der in der NHL die Saison seines Lebens spielt.

Eishockey

Eishockey News: DEL-Start sechs Wochen später

VOR 14 STUNDEN

Die Entwicklung der deutschen Spieler in der NHL sieht der gebürtige Kölner sehr positiv. "Wir haben in der NHL immer sehr gute Spieler gehabt, es waren nur nicht so viele. Es ist also nicht so, dass das deutsche Hockey gerade erst anfängt, in die NHL zu kommen. Aber ich glaube, die Zahl der Spieler wird immer größer und die Zahl der jungen Spieler, die die Chance oder das Potenzial haben, NHL-Spieler zu werden, wird immer größer", sagte Draisaitl.

In dieser Spielzeit schoss er für die Edmonton Oilers bis zum Corona-Stopp sagenhafte 43 Tore und gab 67 Vorlagen und gewann als erster deutscher Profi die Art Ross Trophy. Auch bei der MVP-Auszeichnung zum wichtigsten Spieler der Saison dürfte Draisaitl die Nase vorn haben.

"Das wäre eine großartige Sache für mich persönlich", betonte er: "Ich bin sehr, sehr glücklich, dass ich berücksichtigt werde, keine Frage. Aber all die anderen Trophäen spielen keine Rolle, wenn man in den Play-offs nicht gewinnt." Die Chance auf den großen Coup in dieser Saison besteht für ihn weiterhin: Edmonton gehört zu den 24 Teams, die in erweiterten Play-offs den Stanley-Cup-Sieger ermitteln sollen. Die Oilers können sich im Best-of-five-Duell gegen die Chicago Blackhawks das Achtelfinal-Ticket sichern.

Eishockey

Iginla dritter schwarzer NHL-Spieler in der Hall of Fame

VOR 14 STUNDEN
Eishockey

DEL: Panther-Chefcoach Tuomie bleibt in Augsburg

GESTERN AM 14:22
Ähnliche Themen
Eishockey
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen