Nach dem 0:1 zum Auftakt der Serie gegen die Dallas Stars glich das Team aus der Spielermetropole durch ein 3:0 zum 1:1 aus.

Lehner bekam im Kasten den Vorzug vor Marc-Andre Fleury, der am Sonntag gespielt hatte. Der schwedische Goalie verbuchte seinen zweiten Shutout nacheinander, er blieb zum vierten Mal in seinen vergangenen sieben Einsätzen ohne Gegentor. Lehner hielt 24 Schüsse.

Eishockey
NHL: Islanders im Halbfinale raus - Tampa Bay im Endspiel gegen Dallas
VOR EINER STUNDE

Paul Stastny (25.), William Karlsson (29.) und Tomas Nosek (35.) trafen allesamt im Mitteldrittel. Spiel drei der Best-of-Seven-Serie findet am Donnerstag (Ortszeit) statt.

Eishockey
Vorbild NHL: U20-WM im Eishockey in einer "Bubble" in Edmonton
VOR 14 STUNDEN
Eishockey
Eishockey: Shedden bleibt Trainer in Ingolstadt
VOR 19 STUNDEN