SID

Eishockey - NHL: Starker Leon Draisaitl geht mit Edmonton Oilers leer aus

Starker Draisaitl geht mit Edmonton leer aus
Von SID

09/12/2016 um 10:57

Nationalspieler Leon Draisaitl ist mit den Edmonton Oilers in der Eishockey-Profiliga NHL trotz einer starken Vorstellung leer ausgegangen. Der Stürmer erzielte seinen zwölften Saisontreffer und gab zwei Vorlagen, doch die Kanadier verloren das torreiche Duell bei den Philadelphia Flyers mit 5:6.

Draisaitl traf in der fünften Minute zum 1:0, später bereitete der Kölner das 2:0 und 4:3 vor. Der 21-Jährige hat in den vergangenen fünf Spielen fünfmal getroffen. Edmonton führte in Philadelphia 15 Minuten vor dem Ende mit 5:3, kassierte dann aber drei Gegentore. Für die Flyers war es bereits der siebte Sieg in Serie.

"Wir hatten eine Reihe von Führungen. Sie haben immer wieder einen Weg gefunden, zurückzukommen", sagte Oilers-Trainer Todd McLellan: "Wir hatten uns vorgenommen, sie nicht zum Powerplay kommen zu lassen. Und wir haben sie dauernd zum Powerplay kommen lassen." Edmonton (32 Punkte) ist im Westen weiter Dritter.

Stanley-Cup-Sieger Tom Kühnhackl gelang beim 5:1 seiner Pittsburgh Penguins gegen die Florida Panthers das zweite Saisontor. Der Stürmer traf zum zwischenzeitlichen 3:0 für den Zweitplatzierten der Eastern Conference. Die Pens haben 37 Punkte auf ihrem Konto.

Die New York Islanders um Verteidiger Dennis Seidenberg und Torhüter Thomas Greiss gewannen 3:2 gegen die St. Louis Blues. Greiss wehrte 24 Schüsse im Kasten der Islanders (27) ab, die im Osten Rang 13 belegen. Das schlechteste Team der Liga sind die Arizona Coyotes (21) um Stürmer Tobias Rieder. Das 1:2 nach Verlängerung gegen die Calgary Flames war die 18. Niederlage im 26. Saisonspiel.



0
0