Eine Geldsumme wurde darin jedoch nicht genannt.
Der mittlerweile beim deutschen Oberligisten Black Dragons Erfurt spielende Beach hatte 2010 als Profi der Blackhawks intern angegeben, von einem Videoanalysten sexuell missbraucht worden zu sein. Ein im Oktober veröffentlichter unabhängiger Untersuchungsbericht ließ aber den Schluss zu, dass elf Jahre lang versucht wurde, den Vergewaltigungs-Vorwurf unter den Teppich zu kehren.
Der Skandal hatte im Anschluss an die Untersuchung bereits für personelle Konsequenzen gesorgt. Der damalige Blackhawks-Trainer Joel Quenneville trat von seinem Posten als Chefcoach der Florida Panthers zurück, auch Chicagos Klubpräsident Stan Bowman nahm seinen Hut.
DEL
Aus Roosters werden "Boosters": Iserlohn wirbt für Corona-Impfung
07/12/2021 AM 16:46
Zudem wurden die Blackhawks von der NHL mit einer Geldstrafe in Höhe von zwei Millionen US-Dollar belegt.
Das könnte Dich auch interessieren: Olympia bei Eurosport: Exklusive Eishockey-Show mit Top-Experte Christian Ehrhoff zur Prime Time
(SID)

Top 3: Die größten Eishockey-Stars bei Olympia

NHL
Sturm gewinnt als fünfter Deutscher den Stanley Cup
27/06/2022 AM 03:52
NHL
Erster Stanley-Cup-Matchball vergeben: Colorado kassiert Heimpleite
25/06/2022 AM 07:23