Saisonsieg in der nordamerikanischen Profiliga NHL gefeiert. Der Topscorer steuerte beim 3:2 gegen die Vegas Golden Knights in 22 Minuten Eiszeit keine Scorerpunkte bei. Die Oilers bleiben durch den Erfolg das Maß der Dinge in der Pacific Division.
Ebenfalls erfolgreich war Nationalspieler Moritz Seider mit den Detroit Red Wings. Der Verteidiger bereitete beim 3:2 nach Verlängerung gegen die Buffalo Sabres das 2:1 vor, es war bereits der zwölfte Assist der Saison für den Rookie.
Ohne Nationaltorhüter Philipp Grubauer gaben die Seattle Kraken den letzten Platz der Pacific Division an die Vancouver Canucks ab. Die neue Franchise aus Seattle vermieste den Florida Panthers beim 4:1-Auswärtssieg den möglichen NHL-Rekord von zwölf Heimsiegen in Serie zum Saisonstart.
Eishockey
Rassismus im Eishockey: AHL-Profi 30 Spiele gesperrt
VOR 17 STUNDEN
Weiterhin überhaupt nicht in die Spur kommen hingegen die Ottawa Senators mit Jungstar Tim Stützle. Die Sens unterlagen den Los Angeles Kings mit Assistenz-Trainer Marco Sturm mit 2:4. Es war bereits die 14. Niederlage in regulärer Spielzeit für Ottawa.
Eishockey
Corona in der DEL: Vier Teams derzeit nicht spielfähig
VOR 17 STUNDEN
Eishockey
Islanders trauern um viermaligen Stanley-Cup-Sieger Gillies
VOR 19 STUNDEN