Während andere Athleten sich im olympischen Dorf von ihren Wettkämpfen erholen, fiebert Eiskunstläufer Scott Moir mit der kanadischen Eishockey-Damen mit.
Der Olympiasieger ist auf der Zuschauer-Tribüne kaum wieder zu erkennen. Mit einem Bier in der Hand schrie Moir im Spiel um Gold zwischen Kanada und der USA immer wieder in Richtung des Schiedsrichter: "Willst du mich veräppeln? Wach auf!"
PyeongChang
Nach Playoff-Aus: Olympia-Held Ehrhoff beendet Karriere
25/03/2018 AM 22:14
Im Internet ging ein Video des begeisterten Eishockey-Fans viral.
Seine Tanzpartnerin Tessa Vritue fand Moirs Auftritt gut: "Wenigstens war einer von uns dort und feierte unsere Mädels an! Ich bin im Geiste bei dir!", schrieb sie auf Twitter.
Auch andere User freuten sich, den Eiskunstläufer als "typischen Kanadier" zu erleben oder beschrieben ihn als "das Maskottchen des Spiels."
Die Kanadierinnen verloren am Ende knapp mit 2:3, Scott Moir feierte aber auch die Silbermedaille mit Begeisterung:
Im Eiskunstlauf gewann Moir mit seiner Partnerin Tessa Virtue am Dienstag Gold im olympischen Eistanz-Wettbewerb und stellte in der Gesamtpunktzahl einen Weltrekord von 206,07 Punkten auf. Damit holten die beiden bereits ihre fünfte Goldmedaille bei Winterspielen.

Scott Moir und Tessa Virtue gewinnen zweimal Gold bei den olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang

Fotocredit: Eurosport

Der Eistänzer wird sich wahrscheinlich auch das Halbfinale der Männer gegen Deutschland nicht entgehen lassen. Um 13:10 MEZ (live bei Eurosport und im Eurosport Player) spielt Kanada gegen das DEB-Team um den Einzug ins Finale.
Alle Buzz-Themen im Überblick
Mehr Sport gibt es auf Eurosport.de
PyeongChang
Unsere Silber-Helden klettern in der Weltrangliste
26/02/2018 AM 07:28