In der Spitze verfolgten bis zu 1,25 Millionen Zuschauer die Live-Übertragung am Samstagabend. Im Schnitt schalteten 800.000 Sportfans ein und sorgten für einen Marktanteil von 3,4 Prozent.
Am Mittwochnachmittag hatten durchschnittlich 790.000 Zuschauer und in der Spitze ebenfalls bis zu 1,25 Millionen beim 2:3 gegen Kasachstan eingeschaltet. Der 3:1-Coup gegen Kanada am Montagabend hatte mit 1,03 Millionen im Schnitt und über 1,5 Millionen in der Spitze die bislang beste Quote gebracht.
Eishockey
NHL: Sturm mit Assist bei Wild-Sieg
VOR 10 STUNDEN
Eishockey
DEL: Mannheim stoppt Talfahrt mit Sieg über München
VOR 14 STUNDEN
Eishockey
DEL: Weitere Coronafälle bei den Straubing Tigers
VOR 19 STUNDEN