"Viele unserer Sportler sind durch die Deutsche Sporthilfe und die Bundeswehr gut abgesichert. In Relation zu dem gesamten Desaster würde ich unsere Einbußen als marginal einstufen", sagte DEU-Vizepräsident Reinhard Ketterer im Deutschlandfunk.

Die diesjährigen Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften, die am Mittwoch in Montreal beginnen sollten, waren bereits in der vergangenen Woche vorerst abgesagt worden. Beim Kongress des Weltverbandes ISU vom 8. bis 12. Juni in Phuket/Thailand werden die Welttitelkämpfe möglicherweise für Oktober neu terminiert, Austragungsort soll Montreal bleiben.

Eiskunstlauf
Katarina Witt immer noch mit DDR-Führerschein unterwegs
18/09/2020 AM 12:06
Eiskunstlauf
Eiskunstlauf: Paarläufer Hase/Seegert Neunte der Weltrangliste
13/09/2020 AM 09:39
Eiskunstlauf
Eiskunstlauf-EM 2023: Essen hat sieben Mitbewerber
07/09/2020 AM 09:47