SID

Eiskunstlauf-EM: Fernandez zum siebten Mal Europameister

Fernandez zum siebten Mal Europameister
Von SID

26/01/2019 um 13:21Aktualisiert 26/01/2019 um 13:35

Zum Abschluss seiner großen Karriere hat der Spanier Javier Fernandez zum siebten Mal in Folge den Titel bei den Eiskunstlauf-Europameisterschaften gewonnen.

In Minsk schob sich der 27-Jährige mit einer hervorragenden Kür noch vom dritten Platz nach dem Kurzprogramm an die Spitze. Fernandez siegte mit 271,59 Punkten vor dem Russen Alexander Samarin (269,84) und dem Italiener Matteo Rizzo (247,08).

Der deutsche Meister Paul Fentz aus Berlin landete auf Rang 15 (209,96) und verbesserte sich im Vergleich zum Kurzprogramm noch um zwei Positionen. Der nach dem Kurzprogramm führende Russe Michail Koljada fiel nach einer völlig misslungenen Kür mit etlichen Stürzen auf Platz fünf zurück.

Fernandez hatte seinen Rücktritt im Anschluss an die EM bereits Ende November angekündigt. "Ich möchte die Entscheidung zu einem Zeitpunkt treffen, den ich selbst für richtig halte", sagte er: "Und zu einem Zeitpunkt, an dem ich mit Stolz auf meine Karriere zurückblicken kann."

Fernandez war 2015 und 2016 Weltmeister, bei den letzten sieben Europameisterschaften seit 2013 gewann er ununterbrochen den Titel. 2018 in Pyeongchang holte er als Dritter endlich auch die ersehnte Olympiamedaille.

0
0