Als Asthmatiker fürchtet sich der Japaner vor einer Ansteckung, zudem kann der 25-Jährige aufgrund von Reisebeschränkungen momentan nicht bei seinem Coach Brian Orser in Kanada trainieren.

"Wegen dieser Umstände kann ich mich derzeit nicht so auf dem Eis präsentieren, wie ich das selbst von mir erwarte", heißt es in einer Erklärung Hanyus, die der japanische Verband veröffentlichte. Der zweimalige Weltmeister hat das Finale der Grand-Prix-Serie, das in diesem Jahr Mitte Dezember in Peking ausgetragen werden soll, bereits viermal gewonnen.

Eiskunstlauf
Katarina Witt immer noch mit DDR-Führerschein unterwegs
GESTERN AM 12:06
Eiskunstlauf
Eiskunstlauf: Paarläufer Hase/Seegert Neunte der Weltrangliste
13/09/2020 AM 09:39
Eiskunstlauf
Eiskunstlauf-EM 2023: Essen hat sieben Mitbewerber
07/09/2020 AM 09:47