SID

Eiskunstlauf-WM: Eistänzer Koch/Nüchtern erreichen Kürfinale als 17.

Eiskunstlauf-WM: Eistänzer Koch/Nüchtern erreichen Kürfinale als 17.
Von SID

22/03/2019 um 09:24Aktualisiert 22/03/2019 um 09:28

Gleich bei ihrem Debüt haben die Düsseldorferin Shari Koch und Christian Nüchtern aus Siegen bei den Welttitelkämpfen der Eiskunstläufer im japanischen Saitama das Kürfinale erreicht. Nach einem fehlerfreien Rhythmustanz gehen die deutschen Meister am Samstag (4.30 Uhr) als 17. in die Medaillenentscheidung.An der Spitze tanzen Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron einer erfolgreichen...

Nach einem fehlerfreien Rhythmustanz gehen die deutschen Meister am Samstag (4.30 Uhr) als 17. in die Medaillenentscheidung.

An der Spitze tanzen Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron einer erfolgreichen Titelverteidigung entgegen. Die Europameister aus Frankreich liegen im Zwischenklassement mit 88,42 Punkten bereits deutlich vor den beiden russischen Tanzpaaren Victoria Sinitsina und Nikita Katsalapow (83,94) sowie Alexandra Stepanowa und Iwan Bukin (83,10).

"Wir sind superglücklich mit unserem Auftritt, es war der beste in dieser Saison. Wir haben diesen Moment auch genossen, weil wir niemals zuvor in einer derart großen Arena gelaufen sind", sagte die 25-Jährige Koch, die mit ihrem Partner in Mailand trainiert. Bei der EM hatte das Duo den 15. Platz belegt.

Hinweis für die Redaktionen:

Nach der Kür der Damen senden wir gegen 13.45 Uhr eine Tageszusammenfassung.

0
0