SID

Missbrauch: Eiskunstläuferin Wagner beschuldigt Coughlin

Missbrauch: Eiskunstläuferin Wagner beschuldigt Coughlin
Von SID

09/08/2019 um 11:41Aktualisiert 09/08/2019 um 12:01

Die frühere Vizeweltmeisterin Ashley Wagner hat als zweite Eiskunstläuferin aus den USA den früheren Weltklasseläufer John Coughlin öffentlich des sexuellen Missbrauchs beschuldigt. Die in Heidelberg geborene Bronzemedaillengewinnerin der Olympischen Spielen 2014 in Sotschi erzählte am Donnerstag der USA Today von den Vorfällen im Jahr 2008. Coughlin hatte im Januar Selbstmord begangen.Bridget...

Die in Heidelberg geborene Bronzemedaillengewinnerin der Olympischen Spielen 2014 in Sotschi erzählte am Donnerstag der USA Today von den Vorfällen im Jahr 2008. Coughlin hatte im Januar Selbstmord begangen.

Bridget Namiotka, die von 2005 bis 2007 mit Coughlin im Paarlauf gestartet war, hatte im Mai bereits Anschuldigungen geäußert. "Er hat mindestens zehn Menschen verletzt, mich eingeschlossen", schrieb Namiotka bei Facebook.

Coughlin war am 17. Januar vom US-Verband ohne konkrete Begründung suspendiert worden. Offiziell wurde seinerzeit nur bekannt, dass die Organisation "Safe Sport", gegründet nach dem Missbrauchs-Skandal um den US-Turnarzt Larry Nassar, gegen ihn ermittelte. Einen Tag später nahm sich der dreimalige WM-Teilnehmer in seiner Heimatstadt Kansas City im Alter von 33 Jahren das Leben.

0
0