Die Chinesen Sui Wenjing und Han Cong haben bei den Olympischen Winterspielen in Peking im Paarlauf die Goldmedaille gewonnen.
Die Olympia-Zweiten von 2018 siegten vor den Russen Evgenia Tarasova und Vladimir Morozov und den Weltmeistern Anastasia Mishina und Aleksandr Galliamov.
Die deutschen Paarlauf-Meister Minerva Hase und Nolan Seegert aus Berlin fielen nach einem quarantänebedingten Kräfteeinbruch des 29-Jährigen im Kür-Finale vom 14. auf den 16. und letzten Platz zurück.
Olympia - Eiskunstlauf
Valieva will Unschuld beweisen: Öffnung der B-Probe beantragt
19/02/2022 AM 05:27
Der 29-jährige Seegert war bei seiner Ankunft in China positiv auf das Coronavirus getestet worden.
Die Kür Entscheidung der Paare gibt es hier nochmal zum Nachlesen:

15:17 - Auf Wiedersehen

Damit verabschiede ich mich für heute aus Peking. Alle Highlight-Videos und Stimmen zur Paar-Kür gibt es natürlich jetzt im Anschluss auf Eurosport.de. Vielen Dank für euer Interesse. Ich wünsche euch noch allen einen schönen Samstag. Auf Wiedersehen

15:15 Uhr - Das Ergebnis im Überblick

  • 1. Sui Wenjing / Han Cong (CHN) - 239,88 Punkte
  • 2. Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov (ROC) - 239,25 Punkte
  • 3. Anastasia Mishina / Aleksandr Galliamov (ROC) - 237,71 Punkte
  • 4. Aleksandra Boikova / Dmitrii Kozlovskii (ROC) - 220,50 Punkte
  • 5. Peng Cheng/ Jin Yang (CHN) - 214,84 Punkte
  • 16. Minerva Fabienne Hase / Nolan Seegert (GER) - 149,69 Punkte

15:10 Uhr - Die Medaillenränge

Gold geht an das Chinesische Duo Sui Wenjing und Han Cong (239,88 Punkte). Silber und Bronze gehen an das Russische Olympische Komittee. Evgenia Tarasova und Vladimir Morozov (239,25 Punkte) holen Silber - Anastasia Mishina und Aleksandr Galliamov (237,71 Punkte) Bronze.

15:00 Uhr - Tränen bei Sui

Sui Wenjing bricht in Tränen aus. Sie kann es gar nicht glauben! Nachdem sie in Pyeongchang noch 0,53 Punkte hinter den Deutschen Aljona Savchenka und Bruno Massot die Goldmedaille verpassten, konnten Sui und Han heute mit 0,63 Punkten Vorsprung Gold gewinnen. Wahnsinn!

14:50 Uhr - Sui Wenjing / Han Cong (CHN)

Es wird noch einmal laut in der Halle. Das letzte Paar betritt das Eis und es kommt aus China. Sui und Han hatten nach dem Kurzprogramm zwei Hunderstel Vorsprung auf Tarasova und Morozov. Spannung bis zur letzten Sekunde hier im Capital Indoor Stadium und eine tolle Performance. Es heißt abwarten auf das Ergebnis. Aber es reicht! 239,88 Gesamtpunkte! Sui Wenjing und Han Cong sind Olympiasieger! Und da fällt auch ein riesen Druck von den beiden ab. Sie haben die hohen Erwartungen erfüllt. Tolle Szenen hier in Peking!

14:44 Uhr - Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov (ROC)

Es geht um die Medaillenplätze. Da vorletzte Team ist auf dem Eis. Die russischen Athleten Tarasova und Morozov tanzen zu Lighthouse von Patrick Watson. Und das machen sie bemerkenswert gut. Ihnen passieren kaum Fehler. Schwere Kombinationen meistern sie tadellos. Gespannt sitzen sie nun da und warten auf das Ergebnis. 155,00 Punkte! Damit haben sie Silber sicher! Nur noch ein Paar ist übrig.

14:35 Uhr - Anastasia Mishina / Aleksandr Galliamov (ROC)

Das nächste Team der ROC-Athelten. Mishina und Galliamov kommen gut rein. Zwei dreifache Salchows und ein dreifacher Toeloop mit exzellenter Ausführung. Auch die Hebungen gelingen nahezu einwandfrei. Das müsste ganz klar für die Führung reichen. Und das tut es auch. Mishina und Galliamov erhalten 154,95 Punkte und stehen damit auf Rang eins. Zwei Paare kommen noch. Wir sind gespannt wer sich am Ende die Goldmedaille sichern kann.

14:26 Uhr - Aleksandra Boikova / Dmitrii Kozlovskii (ROC)

Die Russischen Athelten tanzen zu Malaguena von Ernesto Lecuona. Sie starten mit einem perfekten dreifach Salchow. Es folgen mehrere Flips und Hebungen. Es sieht alles sehr gut aus, doch auf einmal kann Boikova nach einem Sprung nicht sauber landen, was ihnen Abzüge bringt. Für die aktuelle Gesamtführung reicht es dennoch. 141,91 Punkte für die Kür.

14:15 Uhr - Der Zwischenstand

Die nächsten vier Paare sind durch. Wir sind gespannt auf die letzten Paare. Hier der aktuelle Zwischenstand:
  • Cheng Peng / Yang Jin (CHN) - 214,84
  • Alexa Knierim / Brandon Frazier (USA) - 212,68
  • Riku Miura / Ryuichi Kihara (JPN) - 211,89

14:13 Uhr - Peng Cheng/ Jin Yang (CHN)

Es wird laut in der Halle. Das erste chinesische Paar begibt sich aufs Eis. Allerdings fängt die Performance nicht gut an -gleich ein Fehler zu Beginn. Allerdings können Cheng und Yang danach eine solide Leistung zeigen. Ihnen gelingen einige schwierige Figuren, was am Ende sogar für den aktuellen ersten Platz reicht. 214,84 Gesamtpunkte für die Chinesen.

14:08 Uhr - Alexa Knierim / Brandon Frazier (USA)

Nächstes Amerikanisches Duett. Knierim und Frazier machen es etwas besser als ihre Landsleute. Mit 138,45 Punkten überholen sie die Japaner aufgrund der besseren Punktzahl im Kurzprogramm. 212,68 Punkte - Platz eins.

13:59 Uhr - Ashley Cain-Gribble / Timothy Leduc (USA)

Zu den Klängen von Abel Korzeniowski gehen Cain-Gribble und Timothy Leduc auf das Eis, liefern aber keine einwandfreie Kür ab. Ein Sturz und mehrere kleine Fehler bringen Abzüge. 123,92 Punkte für die Kür. Platz zwei für die Amerikaner.

13:50 Uhr - Riku Miura / Ryuichi Kihara (JPN)

Es geht wieder weiter. Mit dem Lied Woman von Shawn Philipps geht das japanische Duett auf das Eis. Eine tolle Performance der Japaner. Sie sind den gesamten Tanz sehr synchron. Auch ihre Twists und Hebungen gelingen ohne bedeutende Fehler. mit 141,04 Punkten in der Kür und insgesamt 211,89 Punkten setzen sie sich ganz klar an die Spitze. Persönliche Bestleistung!

13:22 Uhr - Der Zwischenstand

Die nächsten vier Paare sind durch. Hier der aktuelle Zwischenstand:
  • Karina Safina / Luka Berulava (GEO) - 192,44
  • Kirsten Moore-Towers / Michael Marinaro (CAN) - 181,37
  • Laura Barquero / Marco Zandron (ESP) - 181,36

13:15 Uhr - Karina Safina / Luka Berulava (GEO)

Eine schöne Performance der beiden Georgier. Bei den Hebungen schaffen Safina und Luka saubere Ausführungen und erzielen ihre persönliche Bestleistung. Mit insgesamt 192,44 Punkten belegen sie aktuell den ersten Platz.

13:10 Uhr - Nicole Della Monica / Matteo Guarise (ITA)

Das nächste italienische Paar startet in diese Kür. Bei den dritten und vermutlich letzten Olympischen Spielen für die Italiener schafft das Duett 116,29 Punkte und belegt Rang vier. Leider gibt es kein Happy-End für die beiden.

13:02 Uhr - Laura Barquero / Marco Zandron (ESP)

Sie sind das erste spanische olympische Paarlauf-Team und zeigen hier keine schlechte Performance. Allerdings reicht es nicht für die Spitze. Mit einer Gesamtpunktzahl von 181,36 bleiben sie ganz knapp hinter Moore-Towers und Marinaro (181,37).

12:50 Uhr - Vanessa James / Eric Radford (CAN)

Das nächste kanadische Paar begibt sich aufs Eis. James und Radford tanzen zu dem Lied Falling von Harry Styles. Mit 117,96 Punkten hängen sich die beiden hinter ihre Landsleute auf Rang zwei.

12:45 Uhr - Der Zwischenstand

Die ersten vier Paare sind durch. Die nächste Startgruppe macht sich schon bereit.
1. Kirsten Moore-Towers / Michael Marinaro (CAN) - 181,37
2. Rebecca Ghilardi / Filippo Ambrosini (ITA) - 165,43
3. Hailey Kops / Evgeni Krasnopolski (ISR) - 153,82

12:40 Uhr - Kirsten Moore-Towers / Michael Marinaro (CAN)

Die Kanadier legen gut los, allerdings kommt es auch bei ihnen zu deutlichen Fehlern. Mit 118,86 Punkten liefern sie die bisher beste Leistung ab und setzen sich mit 181,37 Punkten vorerst an die Spitze.

12:25 Uhr - Minerva Fabienne Hase / Nolan Seegert (GER)

Das deutsche Paar ist auf dem Eis. Zu People Help The People von Birdy präsentieren sich Hase und Seegert bei diesen Spielen. Nachdem Seegert aufgrund einer Coronainfektion in Quarantäne war, konnten die beiden nicht miteinander trainieren. Und das macht sich leider auch bemerkbar. Besonders bei den Hebungen machen sie viel zu viele Fehler, was ihnen am Ende deutlich Punkte kostet. Mit 87,32 Punkten für die Kür und 148,69 Punkten belegt das deutsche Paar den letzten Platz. Schade!

"Zerreißt einem das Herz": Hase/Seegert patzen kraftlos in der Kür

12:18 Uhr - Hailey Kops / Evgeni Krasnopolski (ISR)

Das Paar begibt sich zu The Impossible Dream von Josh Groban auf das Eis. Mit einem schön ausgeführten "Triple Twist Lift" starten die beiden. Danach klappt allerdings nicht mehr viel. Einige Elemente gehen daneben, was sich letztendlich auch im Score zeigt. 97,83 Punkte für das Paar.

12:15 Uhr - Rebecca Ghilardi / Filippo Ambrosini (ITA)

Ein schönes Programm des Paars auch wenn nicht alles so klappt wie sie es sich vorgestellt haben. Für die beiden gibt es 109,60 Punkte. Nach der Kür kommt das Paar auf 165,43 Gesamtpunkte.

12:06 Uhr - Rebecca Ghilardi / Filippo Ambrosini (ITA) eröffnen

Es geht los. Die Italiener tanzen zu Grande Amore von Il Volo.

Info - Chinesisches Duo führt

Nach dem Kurzprogramm führen Wenjing Sui und Cong Han mit 84,41 Punkten. Platz zwei belgen die Athleten des Russischen Olympischen Komitees Evgenia Tarasova und Vladimir Morozov mit 84,25 Punkten, gefolgt von ihren Landsleuten Anastasia Mishina und Aleksandr Galliamov mit 82,76 Punkten.

Herzlich willkommen!

Hallo und herzlich willkommen zum Paarlauf im Eiskunstlaufen bei Olympia in Peking. Die Kür beginnt um 12:00 Uhr. Natürlich könnt Ihr auch live im Free-TV bei Eurosport 1 und bei Eurosport mit Joyn+ dabei sein!
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Der Medaillenspiegel von Peking

"In der Form ihres Lebens": Tarasova/Morozov verzaubern im Kurzprogramm

Olympia - Eiskunstlauf
Valieva in Moskau gelandet: Dutzende Fans jubeln am Flughafen
18/02/2022 AM 18:26
Olympia - Eiskunstlauf
Sie jagt sogar Bach Schauer über den Rücken: Das ist Valieva-Trainerin Tutberidze
18/02/2022 AM 14:28