Eine Intensivstation und alle für die Corona-Behandlung notwendigen medizinischen Apparaturen sind ebenfalls vorhanden. Mehr als 100 Ärzte und Pflegekräfte sollen sich um die mit dem Coronavirus infizierten Patienten kümmern.

Am Montag waren 600 Betten belegt. Täglich werden zwischen 60 bis 80 Patienten in Krylatskoje aufgenommen.

Wisla
Rückschlag vor Saisonstart: Freitag fliegt aus Weltcup-Aufgebot
17/11/2020 AM 09:26

Das könnte Dich auch interessieren: Weltcup fällt Corona-Pandemie zum Opfer

(SID)

Eisschnelllauf
Eisschnelllauf-Weltcup: Ihle startet nicht über 500 m
VOR 4 STUNDEN
Eisschnelllauf
Eisschnelllauf: Pechstein und Co. mit verhaltenem Weltcup-Auftakt
VOR 20 STUNDEN