Der Eingriff am Dienstag in Den Haag verlief erfolgreich, das teilte sein Team Jumbo-Visma mit. Der Rekordweltmeister leidet seit Jahren an chronischen Rückenschmerzen, er hofft nun, in einigen Wochen genesen zu sein. Schon am 23. Mai will Kramer mit dem Team ins Trainingslager nach Italien reisen.
Der 35-Jährige hatte sich gründlich auf den Eingriff vorbereitet. "In den vergangenen Wochen habe ich viel trainiert, um einen Puffer für die Genesungsphase aufzubauen", sagte Kramer: "Ich sehe optimistisch in die Zukunft." Nach den Winterspielen in Peking im Februar 2022 will der viermalige Olympiasieger seine Karriere beenden.
Eisschnelllauf
Eisschnelllauf: Ex-Pechstein-Coach Mueller neuer Sprint-Bundestrainer
20/04/2021 AM 09:08
Eisschnelllauf
Pechstein soll für Berliner CDU in den Bundestag
15/04/2021 AM 17:36
Eisschnelllauf
Ex-Eissprinterin Wolf schließt sich Special Olympics Deutschland an
07/04/2021 AM 04:44