Ihle war am vergangenen Wochenende bei der EM an gleicher Stelle im 500-m-Rennen gestürzt und klagt seither über Probleme im Bereich der Nackenmuskulatur. Ob der 35-Jährige am Sonntag die 1000 m läuft, war zunächst noch offen.
Ihles Startplatz über 500 m übernimmt Maximilian Strübe (Erfurt). Dabei ist auch Weltrekordler Pawel Kulischnikow. Der Russe hatte nach einer Corona-Erkrankung im Dezember auf die EM-Teilnahme verzichtet und gibt nun sein Comeback.
Eisschnelllauf
Eisschnelllauf: Klein Sechster in Heerenveen
UPDATE 18/11/2022 UM 19:16 UHR
Eisschnelllauf
Schadensersatzklage: Pechstein weiterhin optimistisch
UPDATE 27/10/2022 UM 10:30 UHR
Eisschnelllauf
Beckert verzichtet auf nacholympische Eisschnelllauf-Saison
UPDATE 20/09/2022 UM 16:35 UHR