Ihle war am vergangenen Wochenende bei der EM an gleicher Stelle im 500-m-Rennen gestürzt und klagt seither über Probleme im Bereich der Nackenmuskulatur. Ob der 35-Jährige am Sonntag die 1000 m läuft, war zunächst noch offen.
Ihles Startplatz über 500 m übernimmt Maximilian Strübe (Erfurt). Dabei ist auch Weltrekordler Pawel Kulischnikow. Der Russe hatte nach einer Corona-Erkrankung im Dezember auf die EM-Teilnahme verzichtet und gibt nun sein Comeback.
Eisschnelllauf
Eisschnelllauf-WM 2024 in Inzell
22/06/2021 AM 05:55
Eisschnelllauf
Eisschnelllauf: Kuiper ergänzt Bundestrainer-Team
20/05/2021 AM 13:51
Eisschnelllauf
Schwerer Rad-Sturz: Leberriss bei Olympiasieger Pedersen
14/05/2021 AM 11:53