Eurosport

Deriglazova feiert Weltcup-Sieg in Tauberbischofsheim

Deriglazova feiert Weltcup-Sieg in Tauberbischofsheim

16/05/2018 um 23:15

Inna Deriglazova hat den FIE Weltcup der Florett-Fechterinnen in Tauberbischofsheim gewonnen.

Die russische Weltranglistenerste durfte am Ende des Reinhold-Würth-Cups sogar doppelt jubeln: Neben ihrem Sieg im Einzel-Finale über die Koreanerin Hee Sook Jeon feierte Deriglazova auch den Gewinn des Teamwettbewerbs, wo sich die Russinnen im Finale gegen Italien durchsetzten.

Während sie im Einzel in den Vorrunden noch durchmarschierte und auch das Viertelfinale gegen ihre Landsfrau, die Weltranglistensiebte Svetlana Tripapina souverän mit 15:4 für sich entschied, wurde es im Halbfinale gegen Lee Kiefer aus den USA bereits schwerer.

Doch auch dort ging das Duell schließlich relativ deutlich mit 15:10 an die Russin. Im Finale aber machte es die Weltranglistenelfte Jeon der Nummer eins richtig ungemütlich. Deriglazova brauchte all ihre Erfahrung, um schließlich mit 13:12 zu gewinnen.

Vielleicht half ihr dabei auch, dass Jeon bereits in den Runden zuvor mehr Kräfte lassen musste. Die Koreanerin schlug die Weltranglistenvierte Ysaora Thibus aus Frankreich im Viertelfinale mit 14:13 und die deutsche Lokalmatadorin Leonie Ebert im Halbfinale mit 15:12.

Im Mannschaftswettbewerb hatte Russland gegen Italien mit 45:36 das bessere Ende für sich. Zuvor hatte Deriglazovas Team Österreich mit 45:27 im Achtelfinale, Ungarn mit 45:22 im Viertelfinale und die USA mit 45:37 im Halbfinale ausgeschaltet. Italien bezwang in den drei Vorschlussrunden die Ukraine mit 45:23, Japan mit 45:41 und Frankreich mit 45:34.

0
0