Eurosport

Oh und Kharlan holen Säbel-Gold in Seoul

Oh und Kharlan holen Säbel-Gold in Seoul

29/04/2019 um 22:30

Der Lokalmatador Sanguk Oh und die Ukrainerin Olga Kharlan sind die Gewinner des SK Telecom Säbel Grand Prix im südkoreanischen Seoul.

Beide setzten sich in packenden Finals am Ende von spannenden Turnieren in Südkoreas Hauptstadt durch. Kharlan verhinderte dabei einen koreanischen Doppelsieg, indem die dreimalige Weltmeisterin im Finale gegen Koreas Olympiasiegerin Jiyeon Kim gewann. Die Ukrainerin setzte sich in einem echten Krimi mit 15:14 durch.

Zuvor hatte sich die Kharlan im Viertelfinale mit 15:8 gegen Liza Pusztai aus Ungarn und im Halbfinale mit 15:12 gegen die Französin Manon Brunet durchgesetzt. Kim gewann im Viertelfinale gegen Caroline Queroli aus Frankreich mit 15:13 und schlug anschließend ihre koreanische Landsfrau Jiyeon Seo im Halbfinale mit 15:10.

Überraschend früh schieden alle drei hoch gehandelten Russinnen aus: Die zweimalige Weltmeisterin Sofya Velikaya scheiterte im Viertelfinale mit 12:15 an Brunet, Olympiasiegerin Yana Egorian im Achtelfinale mit 14:15 an Queroli und die amtierende Weltmeisterin Sofia Pozdniakova ebenfalls im Achtelfinale mit 11:15 an Pusztai.

Bei den Männern gewann der koreanische Lokalmatador Oh im Finale ebenfalls mit 15:14 und sorgte so dafür, dass die Fans bei seinem Heim-Turnier zwei bis zum letzten Punkt packende Finals erlebt hatten. Oh bezwang dort den zweifachen Olympiasieger Aron Szilagyi au Ungarn. Zuvor hatte der Koreaner im Viertelfinale mit 15:7 gegen seinen Landsmann Bongil Gu gewonnen, um anschließend im Halbfinale dem Deutschen Max Hartung keine Chance zu lassen und ihn mit 15:2 aus dem Turnier zu werfen.

Szilagyi kam durch ein 15:12 über Italiens Luca Curatoli im Viertelfinale sowie ein 15:13 im Halbfinale über den amtierenden Weltmeister Junghwan Kim aus Südkorea ins Finale.

0
0