Ferrari und Sebastian Vettel fanden sich nach dem Fingerzeig von Istanbul hingegen im Mittelfeld wieder. Bahrain-Rekordsieger Vettel, in der Türkei als Dritter erstmals in diesem Jahr auf dem Podium, belegte in der Tagesabrechnung Rang 13 mit 1,139 Sekunden Rückstand auf die Spitze.
Ein heftiger Crash des Thailänders Alex Albon, der bei Red Bull auf dem Prüfstand steht, sorgte für eine mehrminütige Unterbrechung der zweiten Einheit unter Flutlicht. Kaum war die Strecke freigegeben, sorgte ein Hund auf dem Kurs von Sakhir für die nächste Pause.
Formel 1
Hülkenberg "extrem heiß" auf mögliches Red-Bull-Cockpit
27/11/2020 AM 13:41
Das Rennen (Sonntag, 15:10 Uhr im Liveticker bei Eurosport.de) findet ebenso wie das Qualifying am Samstag (15:00) nach Einbruch der Dunkelheit und damit unter vergleichbaren äußeren Bedingungen statt.
Die Fahrer testeten allesamt für einige Runden den Reifentyp, der 2021 zum Einsatz kommen wird - und fluchten teilweise erheblich über stark abbauende Pneus und wenig Haftung.
Das könnte Dich auch interessieren: Hamilton enthüllt: Darum bin ich nicht zu Ferrari gewechselt
(SID)

Mit dem Slice überlistet: F1-Star Hamilton vom Papa ausgespielt

Grand Prix von Saudi-Arabien
Abgeschrieben und angezählt: Vettel mit neuer Lockerheit zu altem Glanz?
VOR 3 STUNDEN
Grand Prix von Saudi-Arabien
Vor Arabien-GP: Vettel veranstaltet Kartrennen mit saudischen Frauen
VOR 14 STUNDEN