2018 hatte der zweimalige Weltmeister seine Karriere in der Königsklasse für beendet erklärt, nun gibt er für die Franzosen, ehemals Renault, sein Comeback. Dies schien im Februar fraglich, als er beim Rennrad-Training mit einem Auto kollidierte und am Kiefer operiert werden musste.
"Das wird mich aber nicht mehr beeinflussen", sagte Alonso nun, "nach neun, zehn Tagen habe ich das normale Training wieder aufgenommen, war auch im Simulator. Fahrerisch bin ich bei 100 Prozent". Auch die lange Formel-1-Pause sei zudem keine Rennsport-Pause gewesen: "Ich saß nicht zwei Jahre lang zu Hause, ich war fast jedes Wochenende auf der Rennstrecke. Ich sollte klarkommen."
Alonso hatte 2005 und 2006 mit Renault den Titel gewonnen, bis 2018 war er auch noch für Ferrari und McLaren im Einsatz. Im Alter von 39 Jahren kommt er nun zurück, die Saison beginnt am 28. März in Bahrain. Am Samstag ist er auf dem Wüstenkurs im Rahmen der Tests erstmals wieder offiziell im Formel-1-Einsatz.
Formel 1
Hülkenberg warnt Schumacher vor F1-Debüt: "Kein Wunschkonzert"
12/03/2021 AM 10:37
Das könnte Dich auch interessieren: "MSC" ist zurück in der F1 - aber fast nur als Zuschauer
(SID)

SF21: Ferrari präsentiert neuen Boliden

Formel 1
Schumacher mit Problemen in Bahrain - Fehlstart für Mercedes
12/03/2021 AM 09:10
Formel 1
Besser als Hamilton? Alonso klärt kontroverse Aussage auf
02/04/2021 AM 16:38