Nach dem Großen Preis von Großbritannien vergangenes Wochenende ist die Formel 1 erneut in Silverstone am Start. Der GP zum 70-jährigen Jubiläum steht auf dem Programm. Lewis Hamilton gewann vergangene Woche sein erstes Heimrennen der Saison trotz eines Reifenschadens in der letzten Runde. Für Sebastian Vettel verlief das Rennen enttäuschend.

GP von Russland
Mercedes gibt Tempo vor: Bottas und Hamilton im Training vorn
VOR 5 STUNDEN

Die Freien Trainings in Silverstone live im TV

Sky überträgt die Freien Trainings aus Silverstone live im TV bei Sky Sport 1. Das erste und zweite Freie Training finden am Freitag, 7. August um 12:00 Uhr bzw. 16:00 Uhr und das dritte am Samstag, 8. Augustum 12:00 Uhr statt.

GP zum 70-jährigen Jubiläum: Das Qualifying live im TV

RTL und Sky Sport 1 zeigen das Qualifying in Silverstone live im TV. Los geht es am Samstag, 8. August, um 15:00 Uhr.

Der Große Preis zum 70-Jährigen Jubiläum live im TV

RTL und Sky Sport 1 sind wie gewohnt live im TV mit von der Partie. Start ist am Sonntag, 9. August, um 15:10 Uhr.

Vettel jagt Meilenstein: Die Top-Facts zum GP in Silverstone

GP zum 70-Jährigen Jubiläum: Die Formel 1 im Livestream

Sky und RTL senden die Sessions aus Silverstone, die sie im TV zeigen, jeweils auch im Livestream bei SkyGo beziehungsweise TVNow.

Der GP aus Silverstone im Liveticker

In Zusammenarbeit mit Motorsport-Total.com berichten wir im Liveticker vom GP zum 70-Jährigen Jubiläum in Silverstone. Hier gibt es alle Infos zur aktuellen Saison der Formel 1.

Zu den Livetickern:

Die Formel 2 in Silverstone

Auch die Formel-2-Piloten um Mick Schumacher sind in Silverstone zum zweiten Mal in dieser Saison am Start. Sky überträgt das sowohl das Rennen am Samstag (16:45 Uhr) als auch das am Sonntag (11:10 Uhr) live.

Formel 1 | GP zum 70-jährigen Jubiläum: Verstappen gelingt Überraschungssieg

Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat überraschend den Großen Preis zum 70-jährigen Formel-1-Jubiläum in Silverstone gewonnen. Der Niederländer schlug die favorisierten Mercedes auf der englischen Traditionsstrecke deutlich. Zweiter wurde Lewis Hamilton vor Valtteri Bottas. Nico Hülkenberg fuhr im Racing Point auf Rang sieben. Sebastian Vettel verpasste im Ferrari als Zwölfter die Punkteränge. | Zum Rennbericht

Formel 1 | Formel 2: Mick Schumacher verpasst Sieg knapp

Mick Schumacher (Prema Racing) hat in der Formel 2 nach einer Kollision mit seinem Teamrivalen den ersten Saisonsieg verpasst - für sein bestes Ergebnis des Jahres reichte es am Sonntag in Silverstone dennoch. Der 21-Jährige holte im Sprintrennen den zweiten Rang und musste sich dabei nur dem Japaner Yuki Tsunoda (Carlin) geschlagen geben. | Zum Rennbericht

Formel 1 | GP zum 70-jährigen Jubiläum: Sebastian Vettel nach Qualifying ratlos

"Das war alles, was ich hatte. Alles, was in diesem Auto steckte. Ich hab's versucht. Danke." So äußerte sich Sebastian Vettel noch auf der Auslaufrunde im Qualifying per Funk. Und es schwangen viele Emotionen mit, als der Ferrari-Fahrer diese Worte aussprach. Sie sprechen Bände: Vettel kam nicht über Position zwölf hinaus. Rückstand: 1,293 Sekunden. | Zum Artikel

Formel 1 | GP zum 70-jährigen Jubiläum: Hülkenberg brilliert im Racing Point im Qualifying

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat im zweiten Qualifying in Silverstone innerhalb einer Woche mit einer Rundenzeit von 1:25,154 Minuten die schnellste Zeit gesetzt und startet beim Großen Preis zum 70-jährigen Formel-1-Jubiläum von Platz eins. Nico Hülkenberg im Racing Point erreichte einen starken dritten Platz (+0,928). Sebastian Vettel im Ferrari verpasste Q3 und wurde nur Zwölfter. | Zum Qualifying-Bericht

Formel 1 | GP zum 70-jährigen Jubiläum: Hülkenberg stark im 3. Freien Training

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat im 3. Freien Training zum Großen Preis zum 70-jährigen Formel-1-Jubiläum in Silverstone die schnellste Zeit gesetzt. Der sechsfache Weltmeister brauchte für seine schnellste Runde 1:26,621 Minuten und war damit 0,163 Sekunden schneller als Teamkollege Valtteri Bottas. Nico Hülkenberg im Racing Point wurde starker Vierter (+0,635). Sebastian Vettel wurde 13. | Zum Trainingsbericht

Formel 2 | Schumacher nur auf Platz sieben

Mick Schumacher hat im Hauptrennen der Formel 2 in Silverstone eine Podiumsplatzierung verpasst. Der Sohn des Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher beendete das erste Rennen des Wochenendes auf Platz sieben mit knapp 20 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Callum Ilott (Großbritannien), der damit zudem die Führung in der Gesamtwertung übernahm. | Zum Rennbericht

Formel 1 | Formel 3: David Beckmann verpasst nächsten Podestplatz

David Beckmann hat in der Formel 3 seinen nächsten Podestplatz verpasst. Der zuvor in drei Rennen zweimal siegreiche Trident-Pilot belegte am Samstag im Hauptrennen der fünften Saisonstation im britischen Silverstone den fünften Platz. Beckmanns Teamkollege Lirim Zendeli erreichte Rang zehn, damit startet der Bochumer aufgrund der Reverse-Grid-Regel am Sonntag von der Pole Position.

In der Gesamtwertung bleibt der 20-jährige David Beckmann mit 74,5 Punkten starker Dritter. Der Sieg am Samstag ging an den US-Amerikaner Logan Sargeant (Prema), der mit 106 Punkten die Führung im Titelrennen von seinem australischen Teamkollegen Oscar Piastri (100) übernahm. | Zum Rennbericht

Formel 1 in Silverstone: Ferrari und McLaren legen gegen Racing-Point-Urteil Berufung ein

Am Freitagvormittag hatten die FIA-Sportkommissare ihr Urteil zum Fall Racing Point verkündet. Nun haben Ferrari und wenig später auch McLaren darauf reagiert: "Wir haben gerade unsere Absicht bekundet, gegen die Entscheidung der Sportkommissare [...] Berufung einlegen zu wollen." Den Traditionsteams bleiben nun 96 Stunden, um darüber zu entscheiden, ob die Berufung weiterfolgt werden soll. | Zum Artikel

Formel 1 | GP zum 70-jährigen Jubiläum: Vettel mit Motorproblem im 2. Freien Training

Sebastian Vettel hat im 2. Freien Training in Silverstone den nächsten Rückschlag erlebt. Der Ferrari-Pilot rollte gut sechs Minuten vor dem Ende der Session mit einem Motorproblem aus. Vettel beendete das Training mit großem Rückstand (+1,492 Sekunden) auf Lewis Hamilton (Mercedes) auf Platz 14. Nico Hülkenberg überzeugte erneut im Racing Point als Sechster (+1,140). | Zum Artikel

Formel 1 | GP zum 70-jährigen Jubiläum: Hülkenberg überzeugt im 1. Freien Training - Vettel weit zurück

Nico Hülkenberg hat beim 1. Freien Training zum Auftakt des zweiten Silverstone-Wochenendes überzeugt. Der Racing-Point-Pilot drehte die viertschnellste Runde und musste sich nur den beiden Mercedes-Piloten Valtteri Bottas und Lewis Hamilton sowie Max Verstappen (Red Bull) geschlagen geben. Sebastian Vettel im Ferrari wurde mit deutlichem Abstand auf die Silberpfeile Siebter. | Zum Artikel

Formel 1 | GP zum 70-jährigen Jubiläum: Racing Point erhält Strafe in der Copygate-Affäre

Eineinhalb Stunden vor Beginn des ersten Freien Trainings beim Grand Prix zum 70-jährigen Jubiläum der Formel 1 in Silverstone hat die FIA das Urteil der Sportkommissare im "Copygate"-Protestverfahren zwischen Renault und Racing Point bekannt gegeben. Und das lautet: Die von Renault beanstandeten Bremsbelüftungen des Racing Point RP20 sind illegal. Das Team wird daher bestraft. | Zum Artikel

Formel 1 | GP zum 70-jährigen Jubiläum: Vettel angeblich mit Aston Martin einig

Sebastian Vettel wird offenbar 2021 für Aston Martin fahren. Das berichtet die "Gazzetta dello Sport". Demnach habe sich der Heppenheimer mit den Briten auf einen Dreijahresvertrag geeinigt. Die Entscheidung des vierfachen Weltmeisters soll am Rande der beiden Silverstone-Rennen gefallen sein. Aston Martin kehrt 2021 nach 51 Jahren in die Formel 1 zurück und beerbt Racing Point. | Zum Artikel

Formel 1 | GP zum 70-jährigen Jubiläum: Hülkenberg-Start offiziell

Nico Hülkenberg erhält nach seinem verhinderten F1-Comeback eine weitere Chance bei Racing Point. Wie der Rennstall am mitteilte, wird der 32-Jährige auch beim fünften Saisonrennen am Sonntag (15.10 Uhr) in Silverstone den Mexikaner Sergio Pérez ersetzen. Dieser war in der vergangenen Woche positiv auf COVID-19 getestet worden, nach siebentägiger Quarantäne fiel auch der zweite Test positiv aus. | Zum Artikel

Formel 1 | GP zum 70-jährigen Jubiläum: Bottas verlängert bei Mercedes

Vizeweltmeister Valtteri Bottas fährt wie erwartet auch im kommenden Jahr für Mercedes. Wie das Werksteam mitteilte, wurde der Vertrag des Finnen bis "mindestens zum Ende der Saison 2021" verlängert. Bottas fährt seit 2017 an der Seite von Weltmeister Lewis Hamilton. Die Bestätigung über einen Verbleib des Briten bei Mercedes über diese Saison hinaus steht noch aus, wird allerdings erwartet. | Zum Artikel

Formel 1 | GP zum 70-jährigen Jubiläum: Hülkenberg angeblich vor zweitem Einsatz

Nico Hülkenberg soll an diesem Wochenende eine zweite Chance erhalten, sich in der Formel 1 zu beweisen. Laut Informationen von "RTL" ist die Entscheidung gefallen, dass der Deutsche auch beim zweiten Grand Prix in Großbritannien für Racing Point ins Lenkrad greifen darf. Bis zuletzt stand nicht fest, ob Sergio Pérez nach seiner Coronaerkrankung wieder fit sein würde. | Zum Artikel

Formel 1 in Silverstone: Hülkenberg zu Mercedes? Wolff: "Er ist ein guter Kandidat"

Im Formel-1-Rennen von Silverstone kam Nico Hülkenberg am vergangenen Wochenende aufgrund eines Defekts zwar nicht zum Zug. Die Performance des Racing-Point-Ersatzmannes in den Trainings und im Qualifying stieß aber auf positives Echo - sowohl bei Experten als auch vielen Fahrerkollegen. Auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff lobte den Auftritt von Hülkenberg.

Toto Wolff goutierte: "Was er am Freitag geliefert hat, war wirklich solide. Und auch am Samstag im Rahmen dessen, was zu erwarten war. Positiv." Den Trainingsfreitag hatte Nico Hülkenberg als Achter beendet, im Qualifying wurde er 13. | Zum Artikel

Formel 1 in Silverstone: Leclerc fürchtet lange Ferrari-Durststrecke

Formel-1-Pilot Charles Leclerc fürchtet eine längere Durststrecke für seinen Ferrari-Rennstall und glaubt erst für die Saison 2022 an eine entscheidende Wende. "Wir erleben einen extrem komplexen Moment", sagte der Teamkollege von Sebastian Vettel im Interview mit "Gazzetta dello Sport". Wenn es zur Saison 2022 zu relevanten Regeländerungen komme, "wird dies eine große Chance für uns sein." | Zum Artikel

Formel 1 in Großbritannien | Mercedes-Verbleib in der Königsklasse nicht sicher

Der Verbleib von Weltmeisterrennstall Mercedes in der Formel 1 ist offenbar längst nicht gesichert. Motorsportchef Toto Wolff erklärte am Freitag bei der Pressekonferenz am Rande des fünften WM-Rennens in Silverstone (Sonntag, 15:10 Uhr im Liveticker auf Eurosport.de), er fühle sich derzeit "nicht bereit, das Concorde Agreement zu unterzeichnen". | Hier geht's zur kompletten Geschichte

Alonso über sein Comeback: "Stoppuhr entscheidet, nicht Alter"

GP von Russland
Der Griff nach der Ewigkeit: Hamilton jagt Schumachers Sieg-Rekord
GESTERN AM 08:17
GP von Russland
Rot gegen Elend: Ferrari erwartet das nächste Krisenrennen
22/09/2020 AM 16:44