20.10.17 - 21:00
Beendet
GP der USA
LIVE
Circuit of the Americas • 2. Freies Training
Spielbeginn

2. Freies Training

Folgen Sie dem GP der USA live mit Eurosport. Dieses Rennen beginnt am 20 Oktober 2017 um 21:00 Uhr. Hier finden Sie Rennergebnisse, Tabellen, Statistiken und Pläne der Rennstrecke. Folgen Sie den Top-Formel 1-Fahrern und Teams wie Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull Racing) und Sebastian Vettel (Ferrari).
Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Formel 1 über Fußball, Radsport und Tennis, bis hin zu Snooker und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
22:32 

Hamilton fährt am Ende mit einem zwölf Runden alten Soft nochmal 1:40.1. Verstappen mit 14 Runden alten Softs 1:40.4. Das schenkt sich nicht viel.

22:30

Das war's, die Zeit ist abgelaufen. Vettel geht noch einmal für eine allerletzte Runde raus. Wir sind schon gespannt, was er nach der Session zu sagen hat. Nachzulesen auf Motorsport-Total.com, Formel1.de und de.motorsport.com!

22:28 

Vettel war eben eine Runde draußen und ist schon wieder an der Box. Irgendwas läuft da nicht rund heute.

22:28 

Die letzten Minuten laufen, und es gibt wohl keine Verschiebungen mehr. Hamilton ist der klar schnellste Mann des Freitags, Ferrari hätte sich den Auftakt anders vorgestellt, und Red Bull ist möglicherweise ein Siegkandidat aus eigener Kraft, wie Ricciardo angekündigt hat. Das ist das Fazit der ersten drei Stunden auf dem Circuit of The Americas.

22:25 

Ricciardo fährt jetzt 1:39.9 mit einem Supersoft. Und Verstappen sogar 1:39.9 auf Soft. Red Bull ist wirklich ganz gut in Form. Da muss sich - zumindest im Renntrimm - auch Mercedes warm anziehen.

22:23 

Weiter hinten sind es die Force Indias, die abseits der drei Topteams den besten Rennspeed zeigen bisher.

22:22 

Verstappen fährt gerade wieder 1:39.9 mit einem 15 Runden alten Ultrasoft. Beeindruckend.

22:19 

Die Zeiten von Räikkönen fallen über 1:41. Indes fährt Ricciardo 1:40.8 mit einem elf Runden alten Supersoft. Red Bull kann das tolle Tempo nicht ganz über den Stint halten mit dem Ultrasoft. Noch zehn Minuten zu fahren.

22:16 

Räikkönen fährt 1:40.8 auf einem 14. Runden alten Ultrasoft. Solide, aber nicht berühmt. Vettel steht schon wieder an der Box. Er kommt heute Nachmittag nicht richtig ins Fahren. Bitter, wenn dann die Longrun-Daten fehlen.

22:13 

Nico Hülkenberg (Renault) verbessert sich nach längerer Pause wegen technischen Problemen bei seinem Ultrasoft-Run auf P12. Er bleibt aber fünf Tausendstel hinter Sainz, und das ist doch eine kleine Überraschung bei dessen Renault-Debüt.

22:12 

Ricciardo fährt 1:40.0 mit einem sechs Runden alten Ultrasoft. Also am Beginn der Stints kann Red Bull das beste Longrun-Tempo gehen. Aber am konstantesten ist bisher der Mercedes.

22:08 

Vettel ist wieder ausgestiegen und schaut zu, wie seine Mechaniker am Cockpit etwas werken. Sieht nicht nach einem ganz runden Freitag aus. Auch wenn er jetzt wieder einsteigt.

22:05 

Verstappen lässt nach: 1:40.4 in Runde 8 mit diesem Ultrasoft. Der Satz von Hamilton hat elf Runden drauf. Der Brite fährt 1:40 mittig konstant.

22:04

Hülkenberg hat erst zehn Runden absolviert. Bei ihm gibt es ein Motorenproblem, wird gemeldet. Sieht aber danach aus, dass er heute noch einmal fahren kann.

22:04 

Verstappen fährt im Longrun sogar 1:39.7, Hamilton 1:40.3, Bottas 1:40.8. Ist die Frage, ob Red Bull diesen Rennspeed auch konstant halten kann.

22:00 

Hamilton fährt momentan 1:40 tief, Bottas ist um rund eine halbe Sekunde langsamer.

21:57 

Hamilton geht mit gebrauchten Ultrasofts auf einen Longrun.

21:54 

Bei Toro Rosso liegen nun sogar 1,2 Sekunden zwischen Kwjat und Hartley. Das ist dann doch deutlich - auch wenn es Hartley natürlich extrem schwer hat, denn er ist seit 2012 kein Formel-1-Auto mehr gefahren.

21:53 

Ein paar Teams bauen wohl auf die Longrun-Tests um. Die Freitagsbestzeit scheint vergeben zu sein.

21:49 

Vettel kann im ersten Sektor, in dem er vorhin am meisten Zeit verloren hat, marginal zulegen. Aber eine ganze zweite schnelle Runde lassen die Reifen nicht zu.

21:47 

Werfen wir mal einen Blick auf die Top 10: Hamilton (1:34.7) vor Verstappen (0,4), Vettel (0,5), Bottas (0,6), Ricciardo (0,8), Räikkönen (0,8), Alonso (1,6), Massa (1,8), Perez (1,8) und Ocon (1,8).

21:46 

Vettel verbessert sich auf P3. Eine halbe Sekunde fehlt, genau wie heute Morgen. Wird schwierig, aus eigener Kraft zu gewinnen. Aber ist ja erst Freitag.

21:46 

Was ist eigentlich hinter den drei Topteams los? Alonso liegt auf P6, klagt aber über die Balance am Funk. Die beiden Renaults haben noch nicht auf die weichen Reifen gewechselt. Und Massa liegt als Achter momentan vor den beiden Force Indias.

21:43 

Verstappen schiebt sich auf P2 mit dieser Runde. Der Abstand beträgt 0,4 Sekunden. Fehlt nur noch Vettel von den Topstars, dann haben wir ein erstes Bild für dieses Wochenende.

21:41 

Räikkönen schiebt sich auf P3, aber es fehlen 0,8 Sekunden auf die Spitze nach seiner Ultrasoft-Runde. Das ist eine Menge Holz. So langsam schlüpft Mercedes in die Favoritenrolle. Oder kommt noch was von Red Bull? Verstappen geht auf seine schnelle Runde.

21:38 

Räikkönen ist auch auf Ultrasofts. Ocon verbessert sich vorübergehend auf P5. Spannend zu sehen, ob Ferrari und Red Bull jetzt eine Antwort auf Hamilton haben.

21:36

Hamilton knallt eine unglaubliche Zeit in den Asphalt und nimmt Bottas nochmal 0,9 Sekunden ab! Es ist schon bemerkenswert, wie sich zwischen den beiden in den letzten Wochen ein Klasseunterschied auftut.

21:33

1:35.6 für Valtteri Bottas - das ist schon eine Nummer!

21:32 

Valtteri Bottas (Mercedes) zückt Ultrasoft und geht jetzt auf Zeitenjagd. Auch Lewis Hamilton fährt mit den weichsten Reifen raus. Jetzt wird also gleich die Freitagsbestzeit entschieden in den nächsten Minuten.

21:31 

Hamilton fährt interessanterweise heute mit einem roten Helm. Fast so, als würde Michael Schumacher wieder im Silberpfeil sitzen ...

21:28

Bei Vettel wird nach dem Dreher der Heckflügel gewechselt. Muss da aber keinen Zusammenhang geben, vielleicht möchte man einfach nur eine zweite Variante testen.

21:26 

Und wie sieht das bei Renault aus? Da ist Neuzugang Sainz im Moment um 0,1 Sekunden schneller als Hülkenberg. Dem Deutschen weht Gegenwind ins Gesicht mit dem neuen Teamkollegen! Auch heute Morgen schon.

21:23 

Zwischen Kwjat und Hartley liegt im Moment eine Sekunde. Die beiden treten ja direkt gegeneinander um die Gunst von Helmut Marko an, wenn man so will. Hartley wird gefragt, ob es ihm den Helm noch vom Kopf zieht, wie in FT1 der Fall war. "Ist schon besser", antwortet er.

21:21 

Vettel fehlt da vorne, aber bis zu seinem Abflug war das eine sehr schnelle Runde. Hätte ihn wohl vor Räikkönen auf P4 gebracht.

21:21 

Top 6: Ricciardo (1:36.1) vor Verstappen (0,2), Hamilton (0,4), Räikkönen (0,6), Bottas (0,7) und Perez (0,9).

21:19

Heftiger Abflug von Sebastian Vettel (Ferrari) in Kurve 19. Er rutscht ins Kiesbett, hat aber Glück, dass die Auslaufzonen dort so weiträumig sind. Kein Einschlag. Rettet sich aus dem Kies und fährt direkt in die Box. "Ich denke, ihr habt es gesehen", funkt er.

21:16

Ricciardo hat inzwischen wieder die Führung übernommen, 0,2 Sekunden vor Verstappen. Interessant aber, dass Ricciardo Supersoft fährt und Verstappen und Hamilton Soft.

21:15 

Spät aber doch - und als Letzter - fährt Vettel raus und nimmt das Programm auf.

21:12

Verstappen unterbietet seinen Teamkollegen um weitere 0,1 Sekunden und geht in Führung. Die ersten Duftmarken sind mal gesetzt.

21:11

Daniel Ricciardo (Red Bull) setzt jetzt eine neue Bestzeit von 1:36.4. Führt 0,2 vor Kimi Räikkönen (Ferrari). Das sieht jetzt schon eher nach einem Dreikampf an der Spitze aus. Heute Morgen war es ja doch eine klare Sache für Hamilton.

21:10

Hamilton in Kurve 19 neben der Strecke, verbessert sich auf P3. Aber wegen Track-Limits hätte diese Runde im Qualifying nicht gezählt.

21:09

Valtteri Bottas (Mercedes) legt 1:37.0 vor. Während sich Stoffel Vandoorne (McLaren) auf P3 verbessert, obwohl er über zu wenig Downforce am Heck klagt.

21:07

Es führt inzwischen Esteban Ocon (Force India) mit einer Bestzeit von 1:37.5 vor Hülkenberg, Alonso und Kwjat.

21:07

Kevin Magnussen (Haas) legt einen heftigen Dreher hin im letzten Sektor. Hat Glück, dass er sich nicht im Kiesbett eingräbt, und kann weiterfahren. Kein Schaden am Auto.

21:06

Bei Vettel wurde am Auto in den ersten Minuten noch gearbeitet. Er hat jetzt aber im Cockpit Platz genommen. Scheint kein technisches Problem zu sein, sondern ein normaler Umbau.

21:03

Daniil Kwjat (Toro Rosso) fährt gleich in seiner ersten Runde 1:39.7.

21:03 

Fernando Alonso ist auch früh auf der Strecke. Gutes Zeichen. Heute Morgen schaffte er wegen eines Hydraulikdefekts nur vier Runden.

21:01 

Daniil Kwjat (Toro Rosso) geht als Erster auf die Strecke. Harte Wochen für den Russen: Seit seinem Crash in Singapur wurde er erst durch Pierre Gasly ersetzt. Nun sitzt auch noch Hartley neu im Toro Rosso. Und Sean Gelael saß heute Morgen in seinem Auto. Umso mehr muss er sich in Austin beweisen, um 2018 weiter Formel 1 fahren zu dürfen.

21:00

Los geht's mit FT2. 90 Minuten Gelegenheit, sich auf das Rennen vorzubereiten. In der zweiten Hälfte der Session dann wie immer mit Fokus auf Longruns.

20:58 

Eine ganze Reihe von Fahrern hat übrigens jetzt schon Strafen einkassiert wegen des Wechsels von Antriebskomponenten: Vandoorne +5 Nico Hülkenberg +20 und Debütant Brendon Hartley +25. Dazu könnte auch Red Bull eine Strafe für Max Verstappen in Kauf nehmen, um den neuen Renault-Motor einzubauen, das steht aber nicht nicht hundertprozentig fest.

20:55 

Die Bedingungen sind zwar nach wie vor bewölkt, aber es ist um satte sechs Grad wärmer als heute Morgen. Das sollte der Papierform nach eher Ferrari helfen als Mercedes.

20:53 

Guten Abend, liebe Formel-1-Fans, zum zweiten Freien Training auf dem Circuit of The Americas in Austin, Texas. Das FT1 beim Grand Prix der USA lieferte eine klare Bestzeit von Lewis Hamilton (Mercedes), eine halbe Sekunde vor Sebastian Vettel (Ferrari). Das war aber wegen gemischter Bedingungen (teilweise leichter Regen) nicht zwingend aussagekräftig. Insofern sind wir gespannt, was diese zweite Session bringt.