Der GP von Ascherbaidschan live im TV

RTL überträgt alle Rennen und alle Qualifyings der kommenden WM-Saison in der Formel 1 live im TV. ntv zeigt zudem mindestens ein Freies Training pro Wochenende live. Ab Freitag steht das Rennwochenende in Aserbaidschan auf dem Programm.

Die Formel-1-WM im Livestream

Formel 1
Hamilton: "Lauda war genauso schlimm wie James Hunt!"
23/04/2018 AM 12:07
RTL überträgt Rennen und Qualifying im Livestream auf rtl.de. ntv bietet alle Freien Trainings im Livestream an.

Der GP von Aserbaidschan im Liveticker

In Zusammenarbeit Motorsport-Total.com bietet Eurosport.de Liveticker zu allen Sessions der WM-Saison an.
Hier bekommt Ihr alle News rund um die Formel-1-WM.

Vettel holt Pole

Sebastian Vettel hat sich für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Für Vettel war es bereits die dritte Pole der Saison und die 53. seiner Karriere. Dahinter liegt sein ärgster Konkurrent in der WM, Lewis Hamilton, auf Rang zwei. vettel sagte: "Das Auto war sehr gut, ich hatte es da, wo ich es haben wollte. Das wird ein intensives Rennen. Hier in Baku kann immer alles passieren."

Schwierige Strecke

Insgesamt zeigte sich am Samstag, wie schwierig der vom deutschen Streckenarchitekten Hermann Tilke entworfene Kurs am Kaspischen Meer ist. Die perfekte Runde mit drei starken Sektorzeiten war die Ausnahme, immer wieder schlichen sich bei allen Teilnehmern zumindest kleine Fehler ein. Dazu beeinflusste die schier endlose Start-Ziel-Gerade das Klassement sichtlich: Wer im Qualifying Glück hatte und auf der rund zwei Kilometer langen Vollgaspassage im Windschatten eines Vordermannes lag, konnte mitunter mehrere Zehntelsekunden gut machen.

Hamilton will ersten Saisonsieg

Lewis Hamilton konnte in dieser Saison noch nicht zu Bestform auflaufen und wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Wäre Vettel in China unfallfrei durchgekommen, wäre Hamiltons WM-Rückstand deutlich größer als die aktuellen neun Punkte.

Vettel mit Problemen am Freitag

Im zweiten freien Training zum Großen Preis von Aserbaidschan landete der 30-Jährige am Freitag nur auf dem elften Rang, rund 1,3 Sekunden trennten ihn vom Trainingsschnellsten Daniel Ricciardo (Australien) im Red Bull. Vettel suchte dabei lange nach dem richtigen Setup.
Formel 1
Tumor bei Ex-Formel-1-Pilot Barrichello entfernt
17/04/2018 AM 18:14
GP von Aserbaidschan
Hohe Geldstrafe für Verstappen und Ricciardo
14/05/2018 AM 09:09