16.03.19 - 04:00
Beendet
GP von Australien
LIVE
Albert Park • 3. Freies Training
Spielbeginn

LIVE
3. Freies Training
GP von Australien - 16 März 2019

GP von Australien - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 16 März 2019 um 04:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
05:03 

Das wird ein ganz spannendes Qualifying. Ab 7:00 Uhr geht's los. Bis dann!

05:00 

Keine Verschiebungen mehr im Finish. Nur Sergio Perez (Racing Point) steigt noch auf Rang 14.

05:00

Das war's, die Zeit ist abgelaufen. Lewis Hamilton (Mercedes) bleibt mit seiner Bestzeit von 1:22.3 in Führung, 0,3 vor Vettel und 0,5 vor Leclerc. Das sind die Quali-Favoriten heute in Melbourne.

04:58 

Haas und Toro Rosso sind momentan "Best of the Rest". Renault vielleicht - wenn noch ein paar Kilo mehr Sprit im Tank waren. Auch der Kampf im Mittelfeld ist spannend. Vorne läuft es wirklich auf ein Duell zwischen Hamilton und Vettel raus. Bottas tut sich schwer. Immer wieder kleine Fahrfehler beim Finnen.

04:56

Die beiden Red Bulls haben bisher noch keine fehlerfreie Runde geschafft. Max Verstappen daher nur auf P9. Schade, denn so können wir nicht einschätzen, wo die stehen. Wir glauben: Red Bull ist dritte Kraft. Mit Respektabstand nach vorne.

04:54 

Alfa Romeo kommt mit diesem Tempo nicht ganz mit. Kimi Räikkönen schiebt sich auf P9, mit 2,1 Sekunden Rückstand. Damit liegt er 0,4 Sekunden hinter Carlos Sainz (McLaren), den wir so weit vorne nach den bisherigen Leistungen nicht erwartet hätten.

04:53 

Haas liegt aktuell auf P4/5. Jetzt, wo es langsam ernst wird, sehen wir auch deren wahre Stärke. Wir erinnern uns an die Boxenpannen 2018. Da hat das Team noch eine Rechnung mit Melbourne offen.

04:52

Bottas kann das Tempo von Hamilton nicht gehen. Er verbessert sich im ersten und zweiten Sektor, wirft seine schnelle Runde aber mit einem Fehler ausgangs der vorletzten Kurve weg. Bleibt auf P6.

04:50 

Leclerc bleibt zwei Zehntel hinter Vettel. Zwischen den beiden geht es ganz schön knapp zu, wenn man bedenkt, dass hier ein viermaliger Weltmeister gegen einen Newcomer fährt.

04:49

Hamilton unterbietet Vettel im ersten Sektor, aber nicht im zweiten. Und trotzdem reicht's, um 0,3 Sekunden. Mercedes kann auch auf diese vermeintlich tolle Ferrari-Zeit kontern!

04:47

... und geht in Führung: 1:22.6. Ob das hält? Hamilton zieht auch einen frischen Reifensatz auf. Jetzt erleben wir gerade den ersten Showdown zwischen den beiden Topteams.

04:46 

Sebastian Vettel packt nochmal frische Reifen aus, und fährt damit gleich Bestzeit im ersten Sektor. Auch im zweiten ...

04:42 

17 Minuten noch. Kommt da noch was von Ferrari? Kann sich Renault steigern? Nico Hülkenberg (Renault) liegt aktuell auf P9. Und kann Williams den Abstand auf den Vorletzten noch verringern? Momentan sind es 1,8 Sekunden.

04:39 

Die Red Bulls sind inzwischen aus den Top 10 gerutscht. Haben aber bisher auch noch keine weichen Reifen verwendet. Da erwarten wir noch eine Steigerung.

04:37

Robert Kubica (Williams) ist gerade bei der Einfahrt in die Box links an der Mauer eingeschlagen. Er hat den Weg zurück selbst geschafft. Aber da sind ein paar Splitter weggebrochen.

04:36 

Bisher gab es noch keine Phase an diesem Wochenende, in der Ferrari schneller war als Mercedes. Das kann an unterschiedlichen Programmen liegen. Aber irgendwann müsste man den Speed des Ferrari schon sehen.

04:36

Mercedes legt ein Schäuflein nach, Hamilton fährt 1:23.4. Bottas neu auf P2. Wow!

04:34 

Top 10 im Moment: Hamilton (1:23.7), Vettel (0,0), Leclerc (0,1), Bottas (0,2), Grosjean (0,9), Räikkönen (1,1), &DK (1,2), Hülkenberg (1,2), Albon (1,2) und Magnussen (1,2).

04:30 

"Best of the Rest" ist jetzt Grosjean, der gerade Räikkönen von P5 verdrängt hat. Alfa Romeo und Haas sind sicher Teams mit Top-10-Chancen im Qualifying.

04:30 

Sowohl Hamilton als auch Vettel haben ihre Bestzeiten übrigens auf dem Soft gesetzt, also auf dem weichsten Reifen des Wochenendes.

04:28

Hamilton nimmt Vettel tatsächlich 0,04 Sekunden ab und geht in Führung. Aber wir sehen schon: So deutlich wie gestern befürchtet ist es nicht. Mercedes und Ferrari liegen Kopf an Kopf.

04:24

Heute legt Sebastian Vettel vor: 1:23.7. Und zumindest ist er mal um eine Zehntelsekunde schneller als Bottas. 1:0 für Ferrari gegen Mercedes. Nur: Was Bottas kann, kann Hamilton schon lange ...

04:22

&DKT hat inzwischen mit einer Zeit von 1:24.9 die Spitze übernommen. Vor Romain Grosjean (Haas). Lando Norris hört indes am Boxenfunk, dass die Strecke noch wenig Grip hat. Deswegen lassen sich die Topteams wohl so lange bitten.

04:19 

Ferrari und Mercedes lassen sich immer noch bitten. Die scheinen keine großen Aero-Tests mehr geplant zu haben, sonst würden sie nicht einfach 20 Minuten verstreichen lassen.

04:18 

Lokalmatador Daniel Ricciardo schiebt sich auf P2, fährt dann gleich mal leicht neben die Strecke. Renault ist bestenfalls vierte Kraft, haben wir gestern gesehen.

04:14 

Gleich 15 Minuten vorbei, und die beiden WM-Favoriten Lewis Hamilton und Sebastian Vettel waren noch nicht auf der Strecke.

04:13 

Die Asphalttemperatur steigt auf 45 Grad. Es wird auch langsam etwas windiger.

04:11

Max Verstappen nimmt Gasly nochmal eine Sekunde ab, aus dem Stand heraus. Das neue Chassis scheint zu funktionieren. Teamintern bei Red Bull schlägt das Pendel bisher sehr klar in die Richtung von Verstappen aus. Mal sehen, ob Gasly das mit zunehmender Erfahrung ändern kann.

04:09

Pierre Gasly (Red Bull) fährt 1:26.2. Das zeigt, wie schlecht die Williams-Zeiten sind.

04:09 

Robert Kubica steigert sich auf 1:29.3, Russell legt auf 1:29.1 zu. Eins kann man schon mal sehen: Obwohl Kubica seit seinem Unfall gehandicapt ist, macht er sich wirklich ganz gut. Viele hatten ja befürchtet, dass er der Formel 1 nicht mehr gewachsen sein könnte.

04:06 

George Russell (Williams) ist der Erste, der eine Zeit setzt, und zwar 1:30.3. Williams war gestern wie erwartet abgeschlagen Letzter. Das Team ist das neue Minardi der Formel 1 und ohne jeden Zweifel jetzt schon mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf dem letzten WM-Platz eingebunkert.

04:04 

Der Grund für den Chassiswechsel bei Verstappen war übrigens ein Problem mit dem Benzintank. Möglicherweise (das wissen wir nicht sicher) wurde da ein Riss festgestellt. Das Ersatzchassis traf erst am Donnerstagabend in Melbourne ein.

04:01 

Verstappen geht als erster Fahrer auf die Strecke. Da will man das Chassis gleich mal durchchecken.

04:00

Aber jetzt ist genug geredet, es geht los mit FT3! Diesmal stehen 60 Minuten auf dem Programm. Letzte Vorbereitung auf das Qualifying. Pirelli bietet folgende Reifenmischungen an: C2 (Hard), C3 (Medium) und C4 (Soft).

03:58 

Sebastian Vettel (Ferrari), eigentlich als Favorit in die Saison gestartet, war gestern noch nicht ganz zufrieden. Bei Ferrari ist man aber zuversichtlich, heute noch einen Schritt machen zu können. Viele halten die roten Renner weiterhin für die besten Autos. Vettel sagt: "Mercedes scheint viel stärker zu sein, als sie vorher behauptet haben."

03:56 

Max Verstappen (Red Bull) war erster Mercedes-Verfolger; Pierre Gasly landete dahinter auf P4. "Unsere Longruns sehen ganz gut aus. Aber die schnellste Rundenzeit von Mercedes war schon echt beeindruckend", sagt Horner. Übrigens: Bei Verstappen wurde am Freitagabend das Chassis gewechselt. Das hat aber keine weiteren Konsequenzen.

03:51 

Vorweg: Es ist auch heute sonnig - und so soll es das ganze Wochenende bleiben. Am hellsten strahlen die Silberpfeile bisher. Lewis Hamilton und Valtteri Bottas sind dem Rest der Welt am Freitag um 0,8 Sekunden davongefahren. "Mercedes", sagt Red-Bull-Teamchef Christian Horner, "hat schon ziemlich schnell ausgesehen. Ferrari war schlechter als wir beim Test gesehen haben."

03:46 

Guten Morgen, liebe Frühaufsteher! Christian Nimmervoll (Text) und Marco Helgert (Daten) melden sich live zum dritten Freien Training in Melbourne. Wahrscheinlich könnten wir zu nachtschlafender Stunde jedem unserer User einzeln die Hand geben. Nichtsdestotrotz werden wir mit vollem Elan über das Geschehen auf der Strecke berichten!