16.03.19 - 07:00
Beendet
GP von Australien
LIVE
Albert Park • Qualifying
Spielbeginn

LIVE
Qualifying
GP von Australien - 16 März 2019

GP von Australien - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 16 März 2019 um 07:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
08:10 

Das war's fürs Erste von unserem Quali-Live-Ticker. Auf unserer Desktop-Website geht's im Newsticker weiter. Wir melden uns hier wieder morgen mit dem Rennen. Bis dann!

08:08 

"Wir haben ein gutes Rennauto und sind gut in Form", sagt Vettel. Aber: "Mercedes ist jetzt der klare Favorit."

08:08 

Und Sebastian Vettel (Ferrari)? "Ich hatte einen Ausritt in Q2. Das war nicht der Plan. Heute waren sie schneller, aber das Rennen ist morgen. Dies ist eine sehr spezifische Strecke. Ich mache mir jetzt keine riesen Sorgen", sagt er.

08:07 

Max Verstappen (Red Bull) sagt, seine Runde sei "nicht schlecht" gewesen.

08:07 

Valtteri Bottas (Mercedes) erklärt, dass er die Pole im ersten Sektor verloren hat.

08:04 

Letztendlich war es zwischen Mercedes und Ferrari nicht so eng wie gedacht. "Zwischen denen liegen mindestens drei Zehntel", analysiert Experte Martin Brundle. Er glaubt, dass Ferrari unter Wert geschlagen wurde - sieht Mercedes aber voran.

08:03 

Haas schafft die Überraschung und fährt als "Best of the Rest" auf Rang sechs und sieben. Vor Sensations-Rookie Lando Norris! Der schlägt Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) und Sergio Perez (Racing Point) in Q3. Auch eine Leistung.

08:02 

Max Verstappen (Red Bull) schafft eine kleine Überraschung, schiebt sich vor Leclerc in die zweite Startreihe.

08:01

Ferrari bleibt auf P3/4: Vettel fehlen unterm Strich 0,7 Sekunden auf die Pole. Mercedes hat sie alle verarscht! Von wegen Ferrari Favorit - DAS ist die neue Wahrheit der Formel 1 2019. Wow!

08:00

Hamilton fährt persönliche Bestzeit im zweiten Sektor - und geht in Führung: 1:20.5, das ist provisorische Pole! Und bleibt 0,1 Sekunden vor Bottas - am Ende reicht's doch nicht für den Finnen!

07:59 

Leclerc fehlen drei Zehntel im ersten Sektor. Er ist raus aus der Verlosung.

07:59 

Hamilton fährt absolute Bestzeit im ersten Sektor. Es geht spannend los. Bottas kann sich hingegen auf den ersten 30 Sekunden nicht steigern.

07:59 

Die Mercedes fahren ihre Aufwärmrunde sehr langsam. Jetzt aufs Gas - Showdown in Melbourne!

07:58 

Die beiden Mercedes für die letzte Runde auf der Strecke voran, dann erst die Ferraris. Vettel hat sozusagen das letzte Wort heute ...

07:56 

Kann Vettel jetzt noch was nachlegen? Und erwischt Hamilton doch noch eine perfekte Runde, oder muss er sich teamintern geschlagen geben? Bottas hat da wirklich eine super Zeit vorgelegt. Nicht ausgeschlossen, dass die schon reicht. Aber die Strecke wird hier von Runde zu Runde immer besser. Es ist noch nicht vorbei.

07:54 

Räikkönen und Perez haben offenbar nicht mehr genug frische Reifen. Sie haben sich den ersten Run geschenkt und werden nur den zweiten fahren.

07:54 

Charles Leclerc bleibt nochmal zwei Zehntel hinter Vettel zurück. Dem Monegassen fehlen schon 0,8 Sekunden auf die Spitze. Das ist mehr Abstand als erwartet. Und Verstappen? Der liegt wie erwartet auf P5 nach der ersten Runde. 1,1 Sekunden hinter der Pole.

07:53

Das ist mal eine Ansage: Valtteri Bottas legt 1:20.6 vor - und nimmt Hamilton 0,5 Sekunden ab! Sebastian Vettel kann da nicht mithalten, ihm fehlen 0,7 Sekunden auf Bottas. Sorgenfalten bei Mattia Binotto. Toto Wolff schaut ungläubig auf den Zeitenschirm. Mercedes ist auch in der Formel 1 2019 die Nummer 1!

07:51

Hamilton meldet am Funk Probleme "rechts vorne" beim Bremsen. Klang aber nicht sonderlich beunruhigt.

07:50 

Alle Topfahrer nehmen jetzt natürlich frische Softs.

07:49

So, Q3 ist eröffnet. Jetzt wird's richtig spannend in Melbourne. Holt Hamilton die Pole? Ist das Auto von Vettel noch heil? Zumindest geht es in der Ferrari-Box nicht wahnsinnig hektisch zu. Sieht nicht so schlecht aus.

07:48 

Nico Hülkenberg (Renault) klärt auf: Er musste seine schnelle Runde wegen eines Leistungsverlusts abbrechen.

07:46

Ein Replay zeigt, dass Sebastian Vettel (Ferrari) in seiner letzten Runde ausgangs Schikane ziemlich heftig neben der Strecke war. Die Mechaniker stehen jetzt natürlich unter Strom, machen sauber, prüfen das Auto. Kein gutes Omen.

07:43 

Trotzdem: Norris ist als Rookie in Q3, in einem Nachzügler-Team wie McLaren, eine faustdicke Überraschung. Chapeau!

07:42

Hülkenberg hat seine letzte schnelle Runde abgebrochen. Warum, das konnten wir leider nicht sehen. Sonst hätte er die drei Hundertstelsekunden auf Perez vielleicht noch gefunden. Schade.

07:42 

Ausgeschieden und damit auf den provisorischen Startpositionen elf bis 15: Nico Hülkenberg (Renault), Daniel Ricciardo (Renault), Alexander Albon (Toro Rosso), Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) und Daniil Kwjat (Toro Rosso).

07:41 

Lando Norris (McLaren) und Sergio Perez (Racing Point) schaffen hingegen den Sprung in die Top 10. Das sind zwei Kandidaten, die hatten wir so gar nicht auf dem Schirm.

07:41

Die Zeit ist abgelaufen. Aber da sind noch einige unterwegs. Hülkenberg gewinnt das Stallduell gegen Ricciardo um 0,008 Sekunden - aber beide Renaults scheiden aus!

07:40

Hamilton fährt 1:21.0 und geht damit in Führung. Besonders der erste Sektor war da richtig stark.

07:39 

Man muss wohl unter 1:22 fahren, um sicher weiterzukommen. Das trifft Stand jetzt nur auf die Top 5 zu.

07:38 

Die Strecke wird mit jeder Runde griffiger. Darum gehen auch die Topteams kein Risiko ein und planen einen zweiten Q2-Run.

07:36 

Derzeit wären ausgeschieden: Grosjean, Kwjat, Albon, Giovinazzi und Norris.

07:34 

Derzeit wären ausgeschieden: Grosjean, &DK, Albon, Giovinazzi und Norris.

07:34 

Verstappen bleibt zwar fast eine halbe Sekunde hinter Bottas, aber das reicht für P2 erstmal. Die große Frage wird sein: Kann Red-Bull-Honda in Q3 auch den Motor aufdrehen wie Ferrari und Mercedes? Es wird spannend. Bisher sieht's nicht so schlecht aus.

07:33 

Im Mittelfeld schiebt sich vorerst Räikkönen an die Spitze des Blocks. Vor Magnussen und Hülkenberg.

07:30

Valtteri Bottas (Mercedes) lässt krachen: 1:21.2! Wow, Mercedes kann immer noch einen drauflegen. Wenn nicht Hamilton, dann halt der andere. Hamilton meldet auch gerade am Funk, dass bei seiner Runde nicht alles in Ordnung war.

07:30 

Dass Ferrari im Mittelsektor schnell ist, war schon in den Trainings so. Im ersten und dritten Sektor scheint Mercedes im Vorteil zu sein. Aber Leclerc war gerade auch schneller als Hamilton. Es geht richtig eng zu.

07:29

Hamilton legt wieder vor: 1:21.9. Das ist die bisher schnellste Zeit des Wochenendes. Aber im Mittelsektor sind beide Ferraris schneller. Leclerc knackt Hamilton um 0,1 Sekunden. Vettel knapp dahinter auf P3.

07:28

Q2 ist natürlich schon längst im Gange. Und sowohl Mercedes als auch Ferrari gehen gleich zu Beginn raus, um eine Zeit zu setzen. Jetzt gibt's keine Medium-Experimente mehr - alle auf Soft.

07:27 

Lance Stroll (Racing Point) hat sich am Funk über einen Haas und einen Toro Rosso beschwert, die ihn in Kurve 9 aufgehalten haben. Bitter, denn er hat das Q2 ganz knapp verpasst.

07:25 

Dass Red Bull ein Auto schon in Q1 verloren hat, ist eine Ohrfeige. Die kriegt Gasly jetzt vielleicht auch von Helmut Marko. Der Franzose war schon bei den Tests deutlich langsamer als Verstappen, und in Melbourne ist er es auch.

07:21

Robert Kubica (Williams), zeigt das Replay, hat zuerst die Mauer touchiert in einer schnellen Kurve, und dann rutschte er von der Strecke. So war eine Verbesserung nicht möglich. 1,7 Sekunden hinter dem Vorletzten - kein gelungenes Comeback für den Polen.

07:20 

Ausgeschieden und damit auf den provisorischen Startpositionen 16 bis 20: Lance Stroll (Racing Point), Pierre Gasly (Red Bull), Carlos Sainz (McLaren), George Russell (Williams) und Robert Kubica (Williams). Williams fehlen 1,3 Sekunden auf den Rest der Welt.

07:19

... und er schafft den Sprung von P16 auf P1: 1:22.0. Das war wichtig, dass er nochmal raus ist, sonst wäre er bereits ausgeschieden!

07:18

Leclerc fährt Bestzeit im ersten und zweiten Sektor, während Q1 mit karierter Flagge abgewunken wird ...

07:16 

Charles Leclerc (Ferrari) ist die Kiste zu heiß. P12 findet er nicht beruhigend, also geht er auf einem Soft nochmal raus. Vettel spart sich einen neuen Reifensatz. Für ihn reicht's auch so.

07:14 

Red Bull, das ist die erste Lektion in diesem Q1, ist eher kein Pole-Kandidat.

07:14

Die beiden Mercedes legen zu. Bottas auf 1:22.4, und Hamilton sogar auf 1:22.0! Neu auf P3 ist Max Verstappen (Red Bull), ihm fehlen acht Zehntel. Erst auf P4 Vettel mit den Medium-Reifen. Von dem haben wir aber sicher noch nicht alles gesehen.

07:13 

Hülkenberg (6.) meldet, dass es eine gute Runde war, aber noch "ein paar Zehntel" mehr gehen. Trotzdem ist er jetzt schon um zwei Zehntel schneller als sein neuer Teamkollege Daniel Ricciardo, hier in Australien Lokalmatador.

07:12 

Sergio Perez (Racing Point) schiebt sich auf P3, mit nur 0,3 Sekunden Rückstand, knapp vor Hülkenberg. Das ist eine faustdicke Überraschung, denn von Force India ... pardon, Racing Point ... haben wir bisher noch gar nichts gesehen. Weder bei den Tests noch im Training.

07:09

Hamilton fährt Bestzeit im ersten, Bottas im zweiten Sektor. Die haben den Motor sicher noch nicht voll aufgedreht. Party-Mode ist normalerweise erst in Q3. Aber erstmal reicht's auch so: Lewis Hamilton (Mercedes) fährt 1:22.7 - und ist damit um ein paar Tausendstel langsamer als sein Teamkollege! Eine erste Mini-Überraschung. Das war bisher an diesem Wochenende nämlich anders.

07:07 

Auch Leclerc auf Medium. Alle anderen, die bisher gefahren sind, waren auf Soft. Mercedes ist auch auf Soft auf der Strecke und wird bald erste Zeiten setzen.

07:07

Und im ersten Run ist Charles Leclerc der schnellere Ferrari-Pilot! Er geht in Führung.

07:07

Vettel fährt mit dem Medium 1:23.9. Schnell, aber nicht überragend. Kimi Räikkönen schafft auf dem Soft 1:23.4, Antonio Giovinazzi sogar 1:23.3.

07:05

Norris hängt Russell im ersten Versuch um eine Sekunde ab. Kubica ist nochmal eine Sekunde langsamer.

07:03 

Sebastian Vettel (Ferrari) geht relativ früh mal raus. Interessanterweise zuerst auf dem Medium-Reifen. Genau wie auch sein Teamkollege Leclerc.

07:02 

Lando Norris (McLaren) und die beiden Williams sind die ersten Autos auf der Strecke. Zwei Teams, die es sehr schwer haben werden, über Q1 hinauszukommen.

07:00 

Übrigens: Während es losgeht, stellen wir uns noch kurz vor. An den Tasten des Live-Tickers begleitet Christian Nimmervoll durch das Qualifying. Um die Daten kümmert sich Marco Helgert.

07:00

Strahlender Sonnenschein im Albert Park, tolle Stimmung bei den Fans - es kann losgehen! Grünes Licht in der Boxengasse! Den Modus kennen unsere Leser: Erstmal stehen 18 Minuten für alle 20 Fahrer auf dem Programm. Die fünf langsamsten scheiden aus.

06:57 

Ferrari also nur noch Mit-, aber nicht mehr alleiniger Favorit auf die Pole, das steht vor Beginn des Qualifyings fest. Red Bull scheint dritte Kraft zu sein. Max Verstappen startet heute mit einem neuen Chassis, weil beim alten ein Riss im Benzintank festgestellt wurde. Das zieht aber keine Strafe nach sich. Und dahinter überzeugte Haas im FT3 mit den Positionen vier und fünf.

06:55 

Wolff fährt fort: "Wir sind glücklich mit dem Auto. Das ist eine Überraschung für uns - aber eine schöne Überraschung! Gestern waren wir sehr gut. Heute haben wir einen kleinen Rückschritt gemacht, die Fahrer waren mit dem Set-up nicht ganz zufrieden. Wir müssen schauen, ob das an dem lag, was wir gemacht haben, oder an der Evolution der Strecke."

06:48 

Lewis Hamilton (Mercedes) sicherte sich im Abschlusstraining die Bestzeit, drei Zehntel vor Sebastian Vettel (Ferrari) und fünf Zehntel vor Charles Leclerc (Ferrari). "Ich glaube nicht, dass das schon das Ende der Story ist", sagt Mercedes-Teamchef Toto Wolff. "Auch wenn ich mir natürlich wünsche, dass wir den Vorsprung ins Qualifying mitnehmen können."

06:39 

Vorhang auf für die Formel-1-Saison 2019! Jetzt ist Schluss mit lustig: Das Qualifying in Melbourne geht gleich los (Start um 7:00 Uhr)! Nach wochenlangem Täuschen und Tarnen bei den Wintertests und auch in den Freien Trainings gibt's jetzt keine Ausreden mehr. Jetzt müssen die Hosen runter!