Dahinter lagen am Freitagmittag lediglich das Hinterbänkler-Team Williams - und drei Piloten, die wegen technischer Probleme keine gezeitete Runde drehen konnten. Im in dieser Saison ohnehin schwachen Ferrari war Vettel mit 1,6 Sekunden Rückstand auf die Spitze zudem mal wieder deutlich langsamer als sein Teamkollege Leclerc (+1,2).
Ganz vorne schöpfte Vize-Weltmeister Valtteri Bottas Hoffnung im Mercedes-Duell mit Titelverteidiger Lewis Hamilton. An seinem 31. Geburtstag verwies der Finne den Engländer um 69 Tausendstelsekunden auf Rang zwei. Auch dahinter ging es eng zu, Verstappen lag lediglich 81 Tausendstel hinter Bottas. Racing-Point-Pilot Sergio Perez (Mexiko/+0,136) war als Vierter ebenfalls noch in Schlagdistanz.
Vor dem siebten Saisonrennen am Sonntag (15.10 Uhr im Liveticker bei Eurosport.de) führt Hamilton (132 Punkte) das WM-Klassement souverän vor Verstappen (95) und Bottas (89) an.
GP von Italien
Vertrag verlängert: Formel 1 gastiert weiterhin in Monza
27/08/2020 AM 17:15
Das könnte Dich auch interessieren: Unterschrift in Spa? Vettel bringt Licht ins Dunkel
Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
(SID)

Alonso über sein Comeback: "Stoppuhr entscheidet, nicht Alter"

Formel 1
Offiziell: Vettel-Zukunft in der Formel 1 geklärt
GESTERN AM 08:44
GP von Italien
Rennleiter erklärt: Darum ist die Strafe gegen Verstappen gerecht
14/09/2021 AM 09:15