29.08.20 - 15:00
Beendet
GP von Belgien
LIVE
Circuit de Spa-Francorchamps • Qualifying
Spielbeginn

Qualifying

GP von Belgien - Erleben Sie die Formel 1 LIVE bei Eurosport. Los geht's am 29 August 2020 um 15:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Mehr zum Formel 1: Spielpläne/Kalender, Ergebnisse, etc.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
16:05 

Und mir bleibt abschließend noch ein Hinweis in eigener Sache: Wer Feedback zum Ticker geben oder einfach über die Formel 1 diskutieren möchte, an Insiderinfos von hinter den Kulissen Interesse hat, der ist auf meiner Facebook-Page gut aufgehoben: "Formel 1 inside mit Christian Nimmervoll". Freue mich über jedes Like. Bis morgen!

16:04 

Hamilton fährt weltmeisterlich. Wie er dieses Qualifying gemeistert hat, ist echt beeindruckend. Alle Stimmen und Infos dazu gibt's jetzt, bis tief in den Abend hinein, im Ticker "Paddock live" bei meinem Kollegen Ruben Zimmermann. Auf Motorsport-Total.com und Formel1.de.

16:03 

Verstappen glaubt, dass er die 0,015 Sekunden auf Bottas verloren hat, weil seine Batterie ein paar Meter zu früh aufgehört hat, Extra-Hybrid-Schub zu liefern.

16:02 

Norris hat es nicht geschafft, die Racing Points zu überholen. So gesehen haben die alles richtig gemacht damit, nicht mehr rauszufahren. Andererseits hatten sie sich gestern sicher mehr ausgerechnet als P8/9.

16:01 

Ricciardo schiebt sich in die zweite Reihe, Albon rutscht auf P5 ab. Abstand zwischen den beiden Red Bulls: 0,5 Sekunden. Business as usual.

16:00

Verstappen schrammt um 0,015 Sekunden an der Zeit von Bottas vorbei und wird Dritter! Die Zeit ist abgelaufen.

16:00

Lewis Hamilton (Mercedes) steigert sich noch einmal auf 1:41.252 und stellt einen neuen Streckenrekord für Spa auf. Vorsprung auf Bottas am Ende 0,5 Sekunden. Der Finne hat sich aber auch gesteigert.

15:59 

Bei der zweiten Zwischenzeit sind es schon 0,5 Sekunden.

15:59 

Pole für Hamilton. Nach 30 Fahrsekunden hat er schon wieder drei Zehntel Vorsprung. Keine Chance für Bottas heute.

15:58 

Die beiden Racing Points gehen nicht mehr auf die Strecke. Warum auch immer.

15:57 

Die beiden Mercedes gehen wieder voran auf die Strecke, dahinter Albon vor Verstappen. Die haben also freie Fahrt.

15:56 

Vettel sagt: "Wir haben viel getüftelt gestern Nacht. Aber im Moment ist einfach nicht mehr drin." Klingt ernüchtert.

15:55 

Fünf Minuten noch. Jetzt also der finale Showdown in Spa. Und Bottas unter Druck. Verstappen, zur Erinnerung, setzt auf ein Renn- und Regen-Set-up, hat Helmut Marko vor Beginn verraten.

15:54

Bottas, das zeigt ein Replay, hat schon in La Source, gleich der ersten Kurve, einen Fehler gehabt. Der hat aber keine sechs Zehntel gekostet. Wird schwierig, Hamilton noch zu knacken.

15:54 

Top 10 nach dem ersten Run: Hamilton (1:41.5) vor Bottas (0,6), Ricciardo (0,6), Verstappen (0,6), Albon (0,8), Sainz (1,0), Ocon (1,0), Perez (1,1), Stroll (1,2) und Norris (2,0).

15:53 

Daniel Ricciardo (Renault) ist Dritter nach dem ersten Run, vor den beiden Red Bulls. Verstappen übrigens nur um 0,2 Sekunden schneller als Albon. Das war so knapp auch noch nie.

15:52

Lewis Hamilton (Mercedes) legt eine Zeit von 1:41.5 vor. "Der fährt wie auf einem anderen Planeten", staunt Alexander Wurz im 'ORF'. Vorsprung auf Bottas: 0,6 Sekunden.

15:51 

Nach 55 Fahrsekunden hat Bottas schon eine halbe Sekunde Rückstand auf Hamilton. Sieht nach einer klaren Sache aus.

15:50 

Lewis Hamilton (Mercedes) ist Erster auf der Strecke und hat freie Fahrt. Ihm folgen Norris und Verstappen. Die Racing Points stellen sich ganz hinten an.

15:48

Q3 beginnt jetzt. Mal sehen, welcher Mercedes auf Pole fährt. Und wer in die zweite Reihe. Das sind die spannendsten Fragen im Moment.

15:43 

Alexander Albon (Red Bull) hat sich mit seiner zweiten Runde auf P3 katapultiert. War damit sogar schneller als Verstappen, der genau wie Mercedes für den zweiten Run auf Soft gewechselt, dann aber die Runde abgebrochen hat. Heißt, dass die beiden Mercedes und Verstappen morgen auf dem Medium starten dürfen.

15:42 

Ausgeschieden und damit auf den provisorischen Startpositionen elf bis 15: Daniil Kwjat (AlphaTauri), Pierre Gasly (AlphaTauri), Charles Leclerc (Ferrari), Sebastian Vettel (Ferrari) und George Russell (Williams). Kwjat verpasst den Top-10-Einzug um 0,008 Sekunden gegen Lando Norris (McLaren).

15:41 

Vettel kann den 13. Platz wie befürchtet nicht ganz halten, wird noch von Leclerc geschlagen. Und zwar um knapp 0,3 Sekunden. Ferrari scheidet in Q2 aus, hat aber immerhin George Russell (Williams) geschlagen. Ein Erfolg für die Scuderia, die hier 2019 alle Sessions auf P1/2 beendet und auch das Rennen dominiert hat.

15:40

P5 für Stroll, P7 für Perez. Da kommen aber noch einige ... Die Zeit läuft in diesem Moment ab.

15:39 

Stroll fährt absolute Bestzeit im ersten Sektor, Perez ist nur unwesentlich langsamer unterwegs. Wenn die die Runde zu Ende bringen, sollte das locker reichen.

15:37 

Und ganz zum Schluss gehen noch die Red Bulls und Mercedes raus. Showdown um die Top 10 in Belgien.

15:37 

Sebastian Vettel (Ferrari) lässt sich an die letzte Stelle zurückfallen auf der Strecke. Er wird also am meisten Grip vorfinden, hat aber auch das größte Risiko wegen gelber Flaggen.

15:36 

Lance Stroll (Racing Point) und Sergio Perez gehen zuerst auf die Strecke, um freie Fahrt zu haben. Sie brauchen jetzt eine schnelle Soft-Runde, sonst sind sie schon nach Q2 weg.

15:35 

Kriegt Vettel jetzt nochmal so eine perfekte Runde hin? Dann ist es vielleicht mit ein bisschen Glück möglich, dass er diesen 13. Platz hält. Das wäre nach den miserablen Trainingsleistungen eine echte Überraschung. Ferrari boxt in diesem Qualifying über Gewichtsklasse.

15:34 

Derzeit wären ausgeschieden: Stroll, Perez, Vettel, Leclerc und Russell.

15:33

Daniel Ricciardo (Renault) meldet ein Problem mit seinem "Brake-by-Wire"-System. Was genau Probleme macht, funkt er aber nicht. Wird erstmal an die Box geschoben. Wahrscheinlich nur eine Kleinigkeit.

15:31 

Vettel ist auch in diesem Run wieder um 0,3 Sekunden schneller als Leclerc. Das ist für ihn persönlich erfreulich. Aber die letzten beiden Plätze in Q2 sind es natürlich nicht. Nur George Russell (Williams) hat noch keine Zeit gesetzt und liegt dahinter.

15:31 

Max Verstappen erstmal trotz Renn- und Regen-Set-up auf P3. Rückstand auf Mercedes: 0,5 Sekunden. Bei gleicher Reifenwahl. Racing Point kann das Experiment Medium indes als gescheitert betrachten. Die beiden liegen schon nach dem ersten Run nicht in den Top 10 und müssen wohl auf Soft wechseln.

15:30 

Die beiden Renault und Pierre Gasly (AlphaTauri) schieben sich aber vor beide McLaren. Für die wird es heute schwierig, in den Top 10 zu bleiben.

15:29 

Lando Norris (McLaren) schiebt sich erstmal auf P3. Ihm fehlen 0,8 Sekunden, ist etwas schneller als Sainz.

15:29

Aber der Vorsprung wird gegen Ende der Runde etwas größer. Am Ende legt der Weltmeister 1:42.0 vor. Vorsprung: 0,1 Sekunden.

15:28 

Die Mercedes-Piloten liegen bis 45 Fahrsekunden Kopf an Kopf. Hamilton hat ein paar Hundertstel Vorsprung auf Bottas ...

15:27 

Die Racing Points und Max Verstappen (Red Bull) fühlen sich ebenfalls stark genug, die Hürde Q2 mit Medium zu nehmen. Zumindest probieren sie es im ersten Run.

15:26 

Leclerc bringt es auf den Punkt am Funk: "Wir brauchen einen Windschatten. Aber es ist ein schmaler Grat zwischen Windschatten und Verkehr."

15:25 

Die Top 10 müssen im Rennen mit dem Reifensatz starten, mit dem sie jetzt in Q2 ihre Bestzeit erzielen. Und die Mercedes gehen prompt mit Medium statt Soft raus. Das muss für die ja locker reichen und würde einen strategischen Vorteil bedeuten.

15:23 

Zwischen P3 und P15 lagen in Q1 nur 0,5 Sekunden. Das zeigt schon, wie spannend es jetzt wird, wenn die Top 10 ausgefahren werden.

15:21 

Vorne bleibt die Mercedes-Doppelbestzeit bestehen, 0,9 Sekunden vor Verstappen und eine Sekunde vor Gasly. Auch das ist eine kleine Überraschung, zumindest in dieser Deutlichkeit.

15:21 

Ausgeschieden und damit auf den provisorischen Startpositionen 16 bis 20: Kimi Räikkönen (Alfa Romeo), Romain Grosjean (Haas), Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo), Nicholas Latifi (Williams) und Kevin Magnussen (Haas). Räikkönen hat am Ende weniger als eine Zehntelsekunde auf Leclerc gefehlt.

15:20

Kevin Magnussen (Haas) war im dritten Sektor neben der Strecke, mit aggressivem Übersteuern. Er scheidet als 20. und Letzter aus. Hat gelbe Flaggen ausgelöst, die waren aber nur kurz aktiv. An der muss Leclerc vorbei gewesen sein. Vettel auch? Wir hoffen es, aus deutscher Sicht.

15:19 

Beide Ferraris schaffen den Einzug ins Q2! Das ist beinahe als Sensation zu werten nach dem Verlauf der Trainigs.

15:19

Leclerc steigert sich auf 1:43.7, Vettel fährt 1:43.6 und gewinnt das Quali-Duell! Momentan P13 für den Deutschen. Reicht das? Zeit ist abgelaufen.

15:17 

Im ersten Sektor ist Vettel um 0,2 Sekunden schneller als Leclerc. Das sieht mal recht freundlich aus!

15:16 

Leclerc und Vettel liegen jeweils an der Spitze von Paketen mit mehreren Autos. Zumindest das haben sie mal geschafft, sich eine gute Ausgangsposition auf der Strecke zu erarbeiten.

15:16 

Ein ganzer Haufen Autos binnen weniger Meter. Da gibt's einen Stau in der Bus-Stop um die besten Positionen auf der Strecke. Ein Spiel, das sich inzwischen bei fast jedem Qualifying wiederholt ...

15:14 

Noch drei Minuten. Kann Ferrari ein Q1-Aus für Vettel verhindern? Es wäre eine Überraschung.

15:12 

Derzeit wären ausgeschieden: Latifi, Magnussen, Räikkönen, Vettel und Grosjean.

15:12 

Ein bisschen überraschend, im negativen Sinn, ist die Leistung von Racing Point. Am Freitag waren die noch voll dabei. Momentan liegen sie auf den Positionen 7/10. Mit mehr als einer Sekunde Rückstand. Andererseits ist das nur minimal hinter P3. Das Mittelfeld liegt dicht beisammen.

15:11 

Bei Sebastian Vettel (Ferrari) gibt es einen echten Aufwärtstrend. Im Vergleich zu FT3 hat er sich im ersten Q1-Run um zwei Positionen auf P18 verbessert. Rückstand: 2,2 Sekunden. Charles Leclerc (Ferrari) fährt weit über die Verhältnisse des Autos und ist 14. Die beiden könnte es heute schon im ersten Segment erwischen.

15:10 

Übrigens sind bisher alle ausnahmslos auf dem Soft unterwegs. Von den Reifen kommen also keine Unterschiede.

15:09

Aber jetzt kommt Mercedes: Lewis Hamilton fährt 1:42.3, ist um eine Sekunde schneller als Verstappen. Und führt jetzt 0,2 Sekunden vor Bottas und 1,0 vor Ricciardo. Hammertime.

15:09 

Ricciardo und Sainz setzen sich vor Verstappen. Bestätigt die Aussage von Helmut Marko, wonach Red Bull heute nicht auf die Pole aus ist.

15:08

Verstappen legt 1:43.4 vor. Da hat er Gasly auf den letzten 40 Sekunden dann doch noch eine Zehntelsekunde abgenommen. Aber das ist nicht viel!

15:07 

Bei einer Fahrminute ist aber Pierre Gasly (AlphaTauri) noch schneller als Verstappen. Das ist eine kleine Überraschung. Schauen wir mal, was der letzte Sektor bringt.

15:06 

Verstappen hat komplett freie Fahrt für seine Runde. Er liegt auf der Strecke vor Lando Norris (McLaren).

15:04

Magnussen fährt 1:45.4, Grosjean 1:45.1. Auf Soft. Inzwischen sind ein paar andere Fahrer rausgegangen, darunter auch Max Verstappen (Red Bull).

15:02 

Die beiden Haas sind die ersten Fahrzeuge auf der Strecke.

15:00 

Die Regenwahrscheinlichkeit für das Qualifying liegt bei 40 Prozent. Im Moment ist es bewölkt, aber trocken. Bei 16 Grad Luft- und 25 Grad Asphalttemperatur.

15:00

Aber jetzt heißt's Hosen runter. Es geht los mit Q1. Die erste Bewährungsprobe für Ferrari. Nach den bisherigen Trainings wäre es schon ein Erfolg, wenn man zumindest die Kundenteams Alfa Romeo und Haas schlagen kann. Ist kein Selbstläufer ...

14:59 

Helmut Marko sagt aus Red-Bull-Sicht im 'ORF': "Im Qualifying wird's nicht für ganz vorne reichen. Wir haben eine Rennabstimmung gewählt, die auch einen möglichen Regen beinhaltet."

14:56 

Mercedes tut sich schwerer als in den bisherigen Qualifyings, obwohl der sogenannte "Party-Modus" erst ab Monza verboten ist. Das war ja ursprünglich für Spa angedacht. Den Großteil der Zeit fahren Hamilton und Valtteri Bottas im Mittelsektor heraus. Was darauf hindeutet, dass sie mehr Downforce fahren als manch anderer.

14:55 

Bestzeit fuhr Lewis Hamilton (Mercedes) vor Esteban Ocon (Renault) und Lando Norris (McLaren). Die große Enttäuschung waren die Ferraris. Sebastian Vettel büßte alleine im kurvenreichen Mittelsektor zwei Sekunden ein. Er wurde Letzter. Die Kastanien hat Charles Leclerc aus dem Feuer geholt. Als 17. Ferrari ist Stand jetzt das schlechteste Team der Formel 1 und gilt heute sicher nicht als Q3-Kandidat.

14:52 

Hallo, liebe Formel-1-Fans, zum Qualifying beim Grand Prix von Belgien. Könnte spannend werden, denn im Abschlusstraining lagen vier Teams auf den ersten vier Plätzen innerhalb von einer halben Sekunde. Und das auf der längsten Strecke der gesamten Saison 2020 (7,004 Kilometer).

13:04 

Wir berichten ab 14:55 Uhr MESZ live vom Qualifying zum Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps!