09.04.17 - 07:00
Beendet
GP von China
LIVE
Shanghai International Circuit • Rennen
Spielbeginn

Rennen

Folgen Sie dem GP von China live mit Eurosport. Dieses Rennen beginnt am 9 April 2017 um 07:00 Uhr. Hier finden Sie Rennergebnisse, Tabellen, Statistiken und Pläne der Rennstrecke. Folgen Sie den Top-Formel 1-Fahrern und Teams wie Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull Racing) und Sebastian Vettel (Ferrari).
Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Formel 1 über Fußball, Radsport und Tennis, bis hin zu Snooker und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
56 

Das war's dann mit unserem Live-Ticker aus China. Wir wünschen noch einen schönen Sonntag. Bis nächsten Freitag, denn da geht's schon in Bahrain weiter. Ciao!

56 

So sehr hat sich Sebastian Vettel noch selten über einen zweiten Platz gefreut. Gute Laune bei allen drei Fahrern auf dem Podium. Auch Verstappen wirkt zufrieden. Er hat im Rennen 13 Plätze gutgemacht.

56 

Hamilton genießt das Bad in der Menge, klettert auf den Zaun, um sich von der riesigen Haupttribüne mit 30.000 Fans feiern zu lassen. Tolle Stimmung in China.

56 

Sebastian Vettel (Ferrari) funkt: "Wir haben das schon richtig gemacht. Das Safety-Car war Pech. Aber wir sind die Schnellsten, Mann, die Schnellsten! Nächstes Mal gewinnen wir." Da ist jemand selbstbewusst.

56 

Magnussen wird am Ende starker Achter, 35 Sekunden hinter Sainz. Und beide Force Indias holen wieder Punkte.

56 

Räikkönen ist noch fast auf die beiden Red Bulls aufgeschlossen, da haben nur zwei Sekunden gefehlt. Und von hinten hatte er Druck von Bottas, der bereits in der DRS-Sekunde war.

56 

Es ist der 54. Sieg seiner Karriere.

56 

"Wir haben hart dafür gearbeitet. Aber jetzt müssen wir am Drücker bleiben", funkt Hamilton.

56

Keine Verschiebung mehr im Kampf um P3: Ricciardo riskiert in der letzten Spitzkehre alles, verbremst sich, bleibt aber dahinter. Das war ein fantastisches Duell! Und Lewis Hamilton (Mercedes) gewinnt den Grand Prix von China.

56

Verstappen leistet sich einen kleinen Fehler, aber den kann Ricciardo noch nicht nutzen!

56 

Ricciardo zoomt sich an Verstappen heran, aber langsam gehen ihm die Chancen aus. Verstappen verteidigt sich wirklich sehr gut.

56 

Hamilton geht mit 6,8 Sekunden Vorsprung in die letzte Runde.

55 

Dabei ist Grosjean eigentlich sogar hilfreich für Verstappen. Wenn der Haas nämlich aus dem Weg gehen würde, hätte nur noch Ricciardo DRS, Verstappen aber nicht mehr.

54 

Max Verstappen (Red Bull) beschwert sich wiederholt am Funk, man möge ihm Grosjean aus der Welt schaffen, der vor ihm fährt und bei ihm Untersteuern auslöst. Da liegen einfach die Nerven blank, weil er von hinten so viel Druck hat.

54 

Runde 54 von 56 läuft. 6,4 Sekunden zwischen P1/2, 0,5 zwischen P3/4.

53 

Wagt Ricciardo demnächst eine Attacke gegen den Teamkollegen? Gar nicht so einfach, obwohl er im Rückspiegel kaum noch größer werden kann.

51 

Hamilton hat weiterhin 7,8 Sekunden Vorsprung. Alles unter Kontrolle. Noch sechs Runden.

50 

Ricciardo ist momentan schneller als Verstappen und liegt schon in der DRS-Sekunde. Von hinten holt Räikkönen nicht schnell genug auf. Nach hinten wiederum hat der "Iceman" nur 3,3 Sekunden Vorsprung auf Landsmann Bottas.

49 

Top 10: Hamilton vor Vettel (8,1), Verstappen (30,1), Ricciardo (31,3), Räikkönen (41,2), Bottas (45,1), Sainz (53,6), Magnussen (83,6), Perez (83,7), Ocon (1 Runde).

48 

"Es ist nicht so, dass der Mercedes einfach davonfahren kann", analysiert 'Sky'-Experte Marc Surer. Auch wenn es heute wohl einen silbernen Sieg geben wird. Aber noch ist nicht aller Tage Abend.

47 

Tony Ross, der ehemalige Renningenieur von Nico Rosberg, beginnt seinen Funkspruch an Valtteri Bottas so: "Nico, wir ..." Falsches Jahr, Tony.

47

Massa und Ocon liefern sich ein schönes Duell um P10. Zwei Mercedes-Motoren gegeneinander, aber Ocon schnappt sich den Routinier!

45 

Räikkönen hat immer noch 12,2 Sekunden Rückstand auf Ricciardo, und seine Rundenzeit ist momentan nur um eine halbe Sekunde schneller. Das wird nichts mehr mit P4.

44 

Zwölf Runden noch. Hamilton fährt das sicher nach Hause. Die Strecke ist auch komplett trocken inzwischen. Nur die Auslaufzonen, da hat es noch Wasser.

43

Räikkönen hat Sainz überholt und ist jetzt Fünfter. 13,5 Sekunden hinter Bottas.

42 

Hamilton hat acht Sekunden Vorsprung und wird gewarnt: "Vettel pusht, aber du fährst gute Rundenzeiten."

41 

Räikkönen schließt jetzt auf Sainz auf. Den sollte er relativ rasch überholen.

40 

Räikkönen hat sich am Funk lautstark beschwert: "Die anderen fahren drei Sekunden schneller, und ihr glaubt immer noch, dass draußen bleiben eine gute Idee ist?" Aber inzwischen hat er seine neuen Reifen ja bekommen.

39

Räikkönen hat nach neuen Reifen verlangt. Er bekommt Supersofts, fällt aber auf P6 zurück.

39

Grosjean zeigt sein zweites tolles Manöver des Tages, diesmal gegen Hülkenberg. Ist jetzt auf P12. Seine Reifen sind aber auch um fünf Runden frischer als die des Renault, nur der Vollständigkeit halber.

38

Bottas dreht die schnellste Runde im Rennen, 1:36.1. Ist auch dringend nötig, denn er hat 11,1 Sekunden Rückstand auf Sainz.

38 

Ferrari könnte es jetzt teamtaktisch anlegen: Wenn Vettel ein Weilchen lang Verstappen aufhält, dann könnte er Räikkönen mit den völlig abgefahrenen Reifen etwas Luft verschaffen gegen Verstappen und die anderen Verfolger, die frischere Reifen haben. Und in der letzten Runde könnte Vettel immer noch an Räikkönen vorbeifahren. Aber ob sie das wirklich so spielen werden? Fraglich.

37 

Top 8: Hamilton, Räikkönen (22,3), Vettel (30,7), Verstappen (34,3), Ricciardo (40,0), Sainz (50,4), Bottas (63,3) und Perez (68,5).

37 

Hamilton bleibt in Führung und hat jetzt alle Trümpfe in der Hand, den Grand Prix von China zu gewinnen.

36

Lewis Hamilton (Mercedes) geht auf Nummer sicher und kommt an die Box. Standzeit: 3,2 Sekunden. Soft für den letzten Stint.

36

Hamilton bleibt draußen, Bottas kommt zum Boxenstopp. Holt noch einmal die härteren Reifen ab.

35 

Die große Frage ist jetzt: Kommt auch Lewis Hamilton (Mercedes) rein? Oder fährt er durch?

35 

Die Ereignisse überschlagen sich. Vettel kommt vor Verstappen wieder auf die Strecke, liegt damit jetzt an dritter Stelle. Räikkönen neu auf P2.

34

Fernando Alonso (McLaren) rollt aus, wird langsam.

34

Sebastian Vettel (Ferrari) kommt zum zweiten Boxenstopp.

34

Sainz geht mit den frischeren Reifen an Alonso vorbei und ist wieder Siebter.

33

Daniel Ricciardo kommt an die Box. Er kann nicht durchfahren. Und fällt damit natürlich wieder hinter Verstappen zurück.

33

Max Verstappen (Red Bull) geht an Bottas vorbei und ist schon wieder P5.

33

Hamilton reagiert auf die Topzeit von Verstappen ebenfalls mit 1:36.7. Der fährt also noch nicht am Limit.

32

Verstappen nutzt den Vorteil der frischen Reifen und setzt eine Zeit von 1:36.7. Damit fährt er um zwei Sekunden schneller als die Spitze. Seine Reifen sind aber auch um 25 Runden frischer als die von Hamilton. Wird das noch zum großen Joker in diesem Rennen.

31

Sainz dreht wieder die schnellste Runde im Rennen, 1:37.4. Der Toro Rosso ist richtig konkurrenzfähig.

31 

Top 8: Hamilton vor Vettel (11,7), Ricciardo (18,8), Räikkönen (20,1), Bottas (38,4), Verstappen (40,7), Alonso (47,6) und Sainz (51,1).

29

Verstappen kommt an die Box und holt sich frische Supersofts. Mit denen kann er bis zum Ende durchfahren. Aber er fällt hinter Bottas auf P6 zurück.

28

Verstappen verbremst sich und Vettel geht in der Spitzkehre einfach vorbei! Das kann auch für die Reifen nicht gut gewesen sein. "Max, du musst an die Box kommen", wird gefunkt.

28 

Vettel ist in der DRS-Sekunde des Red Bull. Wir warten auf die nächste Attacke. Die Frage ist: Wie viel Gegenwehr leistet Verstappen?

27

Grosjean geht an Palmer vorbei und ist 13. Das war ein echter Überraschungsangriff bei Kurve 6. Klasse, wir sehen heute wirklich tolles Racing.

27 

Der Abstand zwischen Hamilton und Vettel bleibt konstant bei zehn Sekunden. Aber im Sandwich der beiden fällt Verstappen immer weiter zurück. Vettel, so wird Verstappen gerade gefunkt, hat um vier km/h mehr Topspeed. Da wird schon auf den Zweikampf vorbereitet.

26

Valtteri Bottas (Mercedes) geht an Alonso vorbei und ist Siebter. Am Honda-Motor fährt er vorbei wie nichts ...

25 

"Glaubt ihr wirklich, dass die Reifen bis zum Ende halten? Das kann ich mir nicht vorstellen", funkt Kimi Räikkönen (Ferrari).

25 

Ein ziemlich unauffälliges Rennen fährt Bottas auf P8. Seit dem unglücklichen Timing beim Boxenstopp und dem Dreher ist er deutlich langsamer als Hamilton. Technische Probleme hat er aber nicht, bestätigt Mercedes gerade.

24 

Verstappen kann das Tempo von Hamilton und Vettel jetzt nicht ganz gehen. Vettel holt zu ihm auf. Weiter hinten fighten weiterhin Ricciardo und Räikkönen um P4.

23

"Ich habe kein Powersteering und kann nicht mehr Hochschalten", hat Daniil Kwjat (Toro Rosso) vorhin gefunkt. Deutet auf eine defekte Hydraulik hin.

23

Rückstand von Vettel auf Hamilton: zehn Sekunden. Aber Hamilton dreht gerade die schnellste Runde: 1:37.6.

22

Und Vettel geht Rad an Rad neben Ricciardo über mehrere Kurven, es kommt zu einer leichten Berührung - aber er geht vorbei und ist nun schon Dritter! Herrlich, dass das Überholen nicht mehr so einfach ist, denn solche Duelle haben wir lange nicht gesehen. Super!

22 

Vettel pirscht sich jetzt an Ricciardo heran. Da blüht uns das nächste schöne Duell.

21 

Das Überholmanöver von Vettel gegen Räikkönen in Kurve 6 war richtig klasse übrigens. Von Stallorder nichts zu sehen - das war auf der allerletzten Rille!

20

Ausritt von Daniil Kwjat (Toro Rosso). Scheint ausgeschieden zu sein.

19

Vettel attackiert Räikkönen und geht vorbei! P4 jetzt für den Deutschen.

19

Stoffel Vandoorne (McLaren) steigt aus und gibt auf. Die Honda-Krise geht weiter.

19 

Hamilton hat den Vorsprung auf Verstappen auch auf 3,4 Sekunden ausgebaut. Aber die Ferraris können ihre wahre Performance bislang nicht zeigen.

18 

Die beiden Ferraris tun sich schwer beim Überholen von Ricciardo. Dadurch setzen sich die beiden an der Spitze immer weiter ab. Sind schon acht Sekunden.

18

Wieder Probleme bei McLaren: Stoffel Vandoorne wird aufgefordert, an die Box zu kommen. "Wir haben ein Benzinproblem!" Liegt auf P18.

17

Und nochmal eine Strafe: Weitere zehn Sekunden für Hülkenberg wegen Überholens unter Safety-Car. Was war denn da los? Sind wir gespannt auf sein Interview nach dem Rennen. Liegt momentan auf P13 vor Absitzen der Strafen.

16

Es gibt fünf Sekunden Strafe für Hülkenberg wegen Überholens unter Safety-Car.

16

Je trockener es wird, desto schneller wird Hamilton: 1:38.1.

15 

Ricciardo und Hülkenberg melden am Funk zeitgleich, dass die Tendenz zum Untersteuern zunimmt. Weil die Reifen wahrscheinlich den Grip verändern.

14 

Verstappen hat schon 14 Positionen gutgemacht in den ersten 14 Runden. Unglaublich. Alonso (sechs) und Ocon (fünf) sind aber ebenfalls stark unterwegs.

14 

Top 5: Hamilton vor Verstappen (1,7), Ricciardo (5,2), Räikkönen (5,7) und Vettel (6,1).

13 

Wegen Überholens unter Safety-Car gibt es zwei Untersuchungen. In beide ist Hülkenberg involviert.

13 

Hamilton zieht jetzt auch das Tempo an, reagiert auf Verstappen. Die beiden sind um eine Sekunde scnhneller als alle anderen im Moment. Sainz ist auch immer noch flott unterwegs. Liegt aber drei Sekunden hinter Vettel auf P6.

13 

Ricciardo gerät unter Druck von den Ferraris. Bei denen gibt's intern keinen Positionstausch, obwohl Vettel den viel schnelleren Eindruck macht.

12 

Verstappen macht richtig Tempo. Da muss sich Hamilton gleich warm anziehen. Red Bull auf Supersoft, Mercedes und Ferrari auf Soft. Das zur Ausgangslage.

11

Verstappen geht an Ricciardo vorbei und ist Zweiter.

11 

Top 8: Hamilton vor Ricciardo (1,8), Verstappen (2,2), Räikkönen (3,0), Vettel (3,5), Sainz (6,9), Alonso (9,2) und Perez (13,2).

10 

Übrigens: Da es ein "Wet Race" ist, müssen heute nicht zwangsläufig zwei verschiedene Reifentypen eingesetzt werden. Rein theoretisch könnte man bis zum Ende durchfahren, wenn die Reifen halten. Das ist aber unwahrscheinlich.

10 

Ab jetzt ist auch DRS freigegeben. Da wird's für Hamilton noch schwieriger ... Aber so langsam legt er die ersten zwei, drei Längen zwischen sich und Ricciardo.

9 

Die Top 5 schieben sich immer weiter zusammen. Hamilton kann sich nicht absetzen.

9

Sainz fährt die schnellste Runde im Rennen, 1:48.7. Und das, obwohl inzwischen alle auf Slicks sind.

8

Verstappen geht außen rum an Räikkönen vorbei und ist Dritter. Der Regenkönner zeigt wieder einmal seine Klasse bei so schwierigen Bedingungen! Und Räikkönen flucht: "Was ist mit meinem Motor los? Ich habe null Drehmoment!"

8 

Bottas ist auf P12 zurückgefallen, Hülkenberg ist 16.

8

Restart in der achten Runde des Grand Prix von China! Hamilton führt vor Ricciardo und Räikkönen. Vettel ist hinter Verstappen Fünfter.

7

Dreher von Valtteri Bottas (Mercedes) beim Aufwärmen der Reifen! Au weia, das sollte nicht passieren.

7 

Inzwischen Aufatmen bei allen Vettel-Fans: Die FIA bestätigt, dass seine falsche Position in der Startbox nicht geahndet wird. Er hatte dadurch keinen Vorteil.

6 

Sechste Runde im Gange. Es wird wohl gleich weitergehen.

5

Ricciardo hat eben ein zweites Mal Reifen gewechselt, von Supersoft auf Supersoft. Die Logik dahinter ist nicht ganz klar - vielleicht um vorgewärmte Reifen zu haben? Jedenfalls konnte er es sich leisten, denn der Vorsprung auf Räikkönen war groß genug, um vor dem Ferrari zu bleiben. Alles in der Boxengasse übrigens, durch die das Feld geleitet wird, während die Streckenposten bei Start und Ziel aufräumen.

5 

Wir schreiben die fünfte Runde. Und alle sind jetzt auf Slicks. Vettel auf Soft, Hamilton auf Soft. Bottas musste sich hinter Hamilton anstellen und hat dadurch ein paar Positionen verloren. Aber der große Verlierer ist Vettel: Weil Mercedes beim Rausgehen des Safety-Cars gerade noch schnell genug reagiert hat, war er noch nicht wieder dran. Jetzt liegt er mit den gleichen Reifen wie die vor ihm auf P6. Richtigen Riecher gehabt, aber Pech.

4

Alle übrigen Fahrer jetzt auch an der Box, inklusive Hamilton und Bottas.

4 

Die, die noch auf Intermediates sind, haben jetzt natürlich einen großen Nachteil. Und Vettel könnte die Führung im Grand Prix übernehmen. Denn er schließt trotz des bereits absolvierten Boxenstopps hinter dem Safety-Car auf.

4

Safety-Car auf der Strecke. Giovinazzi steigt aus, ihm ist nichts passiert. Aber da liegen viele Wrackteile auf der Strecke. Nach dem starken Debüt in Australien crasht er hier zwei Autos. Keine Eigenwerbung für einen Vertrag.

4

Unfall von Antonio Giovinazzi (Sauber)! Genau wie gestern in der letzten Kurve. Au weia, das gibt eine Safety-Car-Phase ...

4 

Die beiden Mercedes und Ricciardo sind noch auf Intermediates, alle anderen auf Slicks.

3

VSC zu Ende, Rennen in Runde drei wieder freigegeben.

3 

Carlos Sainz (Toro Rosso), auf Slicks gestartet, ist übrigens schon Siebter. Er profitiert von dieser Situation. Die große Kunst ist es jetzt, die Slicks auf Temperatur zu halten.

2

Fast alle Fahrer nutzen die VSC-Phase zum Reifenwechsel. Die beiden Mercedes und Ricciardo nicht, Vettel schon. Interessante Strategie-Abweichung!

2

Replay des Unfalls: Stroll hat sich nicht gedreht, sondern er wurde von Perez angeschubst. Der Mexikaner hat sich dabei einen Platten rechts vorne zugezogen und kommt an die Box.

2

Stroll muss aussteigen und aufgeben. Gleichzeitig geht Hülkenberg auch an die Box und holt sich wohl Slicks ab. Virtuelles Safety-Car aktiviert. Das heißt, alle Abstände werden "eingefroren" und das Tempo reduziert.

1 

Es gibt eine Untersuchung gegen Vettel, weil er nicht genau innerhalb seiner Startbox war. Könnte eine Strafe geben.

1

Lance Stroll (Williams) dreht sich von der Strecke.

1

Bottas probiert's außen in der Schnecke gegen Vettel, muss aber zurückstecken. Ricciardo geht an Räikkönen vorbei. Hülkenberg überholt Massa. Und Sainz fällt mit den Slicks wegen Wheelspin weit zurück. Lewis Hamilton führt im Grand Prix von China.

1

Start zum Grand Prix von China! Jolyon Palmer (Renault) kommt an die Box vor dem Start, holt sich Slicks ab!

 

Wie dem auch sei: Hamilton führt das Feld in die Startaufstellung zurück. Das Aufwärmen von Reifen und Bremsen ist besonders wichtig, wenn es so kalt und feucht ist. Nur Carlos Sainz (Toro Rosso) (11.) riskiert Slicks, alle anderen sind auf Intermediates. Gleich geht's los ...

 

Die Aufwärmrunde beginnt. Die gigantische Haupttribüne ist trotz des miesen Wetters rappelvoll. Das sind Zuschauerzahlen, von denen kann Hockenheim nur träumen. Das Märchen, dass die Formel 1 in China ein Exoten-Dasein pflegt, sollte langsam mal beerdigt werden.

 

Toto Wolff wiederum sagt: "Es ist unheimlich glatt. Wie auf einem Eislaufplatz." Trotzdem soll Ricciardo es riskieren, auf Slicks zu starten. "Wirklich?", wundert sich Hülkenberg. Gleich wird das Geheimnis gelüftet. Verstappen setzt wohl eher auf Intermediates: "Damit kann ich in den ersten Runden besser überholen."

 

Über den Timing-Monitor flimmert gerade etwas. "Risk of rain: 20%", steht dort. Bei Start und Ziel ist es noch ziemlich nass - kein Hindenken an Slicks. Aber andere Stellen sind fast trocken. Dort würden Intermediates ziemlich schnell überhitzen und sich auflösen. Eine schwierige Entscheidung in diesen letzten Minuten vor dem Start.

 

"Als ich heute Morgen aufgestanden bin, kam ich mir vom Wetter her vor wie in Silverstone oder am Nürburgring", lachte Vettel vor einigen Minuten bei der Fahrerparade. "Gestern war ein guter Tag, wir stehen in der ersten Reihe. Bei diesen Bedingungen wird es nicht einfach. Niemand hat viele Runden trainiert."

 

Und da ist noch ein potenzieller Vorteil für Ferrari: "Die Ferrari-Fahrer hatten einen Regentest und kennen daher die neuen Regenreifen schon. Ich nicht", sagt Hamilton auf dem Paraden-Truck. "Es wird eine Herausforderung, aber auf die freue ich mich. Bis jetzt lief das Wochenende ganz gut. Ich hoffe, es geht so weiter." Experte Martin Brundle sagt: "Zumindest psychologisch ist es ein Vorteil, dass Ferrari die Regenreifen schon kennt."

 

Schanghai ist eine Strecke, auf der man relativ gut überholen kann, besonders auf der extrem langen Gerade, auf der man laut Hülkenberg "einen Espresso trinken" kann. Das gilt umso mehr im Regen. Trotzdem kommt es natürlich auch auf Start und Strategie an. Und auf den Renntrimm. Da wird Ferrari von einigen Experten stärker eingeschätzt als im Qualifying. Das war in Melbourne schon so. Also Vorteil Vettel?

 

Pascal Wehrlein (Sauber) ist wegen seines Fitnesszustands wieder nicht dabei. Ihn ersetzt Antonio Giovinazzi. Der Italiener hatte gestern einen Crash im Qualifying, wurde aber trotzdem 15. Allerdings rutscht er wegen eines Getriebewechsels über Nacht auf den letzten Platz zurück. Hinter Romain Grosjean (Haas) und Jolyon Palmer (Renault), die ebenfalls bestraft wurden. Die beiden waren unter Gelb wegen des Giovinazzi-Crashs nicht genug vom Gas gegangen.

 

Die Reihenfolge, die da wäre: Lewis Hamilton (Mercedes) auf Pole, vor Sebastian Vettel (Ferrari), Valtteri Bottas (Mercedes) (nur 0,001 Sekunden hinter Vettel) und Kimi Räikkönen (Ferrari). Dann kommt erstmal lange nichts. Daniel Ricciardo (Red Bull) steht auf P5, neben Felipe Massa (Williams). Und Hülkenberg ist Sechster der Startaufstellung.

 

Aufregend wird's auf jeden Fall. Nicht nur wegen des elektrisierenden Qualifying-Duells zwischen Mercedes und Ferrari, sondern vor allem wegen des Wetters. Über Nacht hat es durchgeregnet, und auch jetzt kommt immer mal wieder Nieselregen auf. Das heißt, dass die neuen Pirelli-Regenreifen zu ihrem ersten Renneinsatz kommen werden. "Einige Stellen sind schon fast trocken. Es ist zwischen Slicks und Intermediates", sagt Nico Hülkenberg (Renault). Für alle Neuland - und somit Potenzial, dass die Reihenfolge im Rennen gut durcheinandergewirbelt wird ...

 

Aber wir können Entwarnung geben: Das Rennen findet statt. Denn wenn der Hubschrauber nicht genug Sicht haben sollte, wird ein Plan B aktiviert. So wurde ein näher an der Strecke liegendes Krankenhaus mit neurologischem Spezialequipment ausgestattet. Dieses Krankenhaus kann mit Polizeieskorte innerhalb weniger Minuten auf der Straße erreicht werden.

 

Guten Morgen, liebe Formel-1-Fans! Wir melden uns live mit dem Grand Prix von China in Schanghai. Und die erste spannende Frage, die es zu beantworten gilt, ist: Kann das Rennen überhaupt stattfinden? Das zweite Freie Training hatte die FIA wegen Smogs abgesagt, weil der Rettungshubschrauber nicht beim 38 Kilometer entfernten Krankenhaus landen konnte.